Seid ihr bereit für "The Next Level"? Schaut Episode 1 und diskutiert die neuen Features in FIFA 21 HIER im Forum!
Hi FIFA-Community!
Wir haben unsere Moderationsrichtlinien für EA-Foren aktualisiert - HIER findet ihr weitere Infos dazu. Und falls ihr eure Kenntnisse der Forumsregeln auffrischen wollt, könnt ihr dies HIER tun.

Gamescom 2019 - Diskussion

2»

Kommentare

  • Jiddu
    217 posts ✭✭✭
    SloN schrieb: »
    Jiddu schrieb: »
    Hmmm....hypen tut mich das nicht 😐 Das Gameplay wirkte auf mich zähe

    Verstehe nicht wie man dem Gameplay vor dem Release überhaupt Beachtung schenken kann. FUT wird komplett anders als dieser Anstoß Modus und 9999 Patches inkl. Gameplay Lotterie erwarten uns ebenfalls.

    Ist seit Millionen Jahren so und trotzdem lese immer wieder wie Leute Jahr für Jahr das Gameplay der Beta, Demo, etc bewerten. Was bringt das :D

    BlaBlaBla.......
  • WooDoo
    10276 posts ✭✭✭
    bearbeitet August 2019
    Jiddu schrieb: »
    SloN schrieb: »
    Jiddu schrieb: »
    Hmmm....hypen tut mich das nicht 😐 Das Gameplay wirkte auf mich zähe

    Verstehe nicht wie man dem Gameplay vor dem Release überhaupt Beachtung schenken kann. FUT wird komplett anders als dieser Anstoß Modus und 9999 Patches inkl. Gameplay Lotterie erwarten uns ebenfalls.

    Ist seit Millionen Jahren so und trotzdem lese immer wieder wie Leute Jahr für Jahr das Gameplay der Beta, Demo, etc bewerten. Was bringt das :D

    BlaBlaBla.......

    Aber dennoch hat er Recht. Aber dennoch interessant.

    Die Leute wollen irgendwie immer realistischeren Fußball, kein Arcarde, nicht so schnell, etc... Genau das hast du eigentlich aber Jahr für Jahr in H2H und wenn die Leute das am Anfang sehen, Demo spielen oder sonst was, wollen sie das in FUT nicht und hoffen das es nicht so "träge und zäh" oder wie auch immer man das nennen will, in FUT ist. Ist Jahr für Jahr so und dann sind sie mit dem Speed später in FUT auch nicht einverstanden. Zeigt schön, wie man es den Leute nicht Recht machen kann.

    So what. Hab das Video mir auch nicht angeschaut, weil später sowieso "anders", aber hier wurden ja mal wieder Sachen erzählt, darum habe ich das nur reingepostet, weil die Leute/Gamechanger ihre Videos veröffentlicht haben.
  • SloN
    3213 posts ✭✭✭
    WooDoo schrieb: »
    Jiddu schrieb: »
    SloN schrieb: »
    Jiddu schrieb: »
    Hmmm....hypen tut mich das nicht 😐 Das Gameplay wirkte auf mich zähe

    Verstehe nicht wie man dem Gameplay vor dem Release überhaupt Beachtung schenken kann. FUT wird komplett anders als dieser Anstoß Modus und 9999 Patches inkl. Gameplay Lotterie erwarten uns ebenfalls.

    Ist seit Millionen Jahren so und trotzdem lese immer wieder wie Leute Jahr für Jahr das Gameplay der Beta, Demo, etc bewerten. Was bringt das :D

    BlaBlaBla.......

    Aber dennoch hat er Recht. Aber dennoch interessant.

    Die Leute wollen irgendwie immer realistischeren Fußball, kein Arcarde, nicht so schnell, etc... Genau das hast du eigentlich aber Jahr für Jahr in H2H und wenn die Leute das am Anfang sehen, Demo spielen oder sonst was, wollen sie das in FUT nicht und hoffen das es nicht so "träge und zäh" oder wie auch immer man das nennen will, in FUT ist. Ist Jahr für Jahr so und dann sind sie mit dem Speed später in FUT auch nicht einverstanden. Zeigt schön, wie man es den Leute nicht Recht machen kann.

    So what. Hab das Video mir auch nicht angeschaut, weil später sowieso "anders", aber hier wurden ja mal wieder Sachen erzählt, darum habe ich das nur reingepostet, weil die Leute/Gamechanger ihre Videos veröffentlicht haben.

    Irgendwo hast du Recht - man kanns den Leuten nicht Recht machen. Aber das Tempo ist auch nicht das Problem. Seit Jahren gehts um Mechanismen, die das Game total random machen und diese werden niemals wegfallen.

    Wir wissen alle, dass es wieder haufenweise sinnlose Tore geben wird und dass Pässe random autokorrigiert werden und dass Bälle sinnlos verspringen werden und dass irgendwelche Meta Sachen direkt abused werden und und und.

    Da können noch 1000 neue Features kommen.

    Das muss man so akzeptieren, darauf kann EA nicht verzichten sonst brauchen sehr viele Leute das Game gar nicht spielen, vielleicht einschließlich mir. Varianz ist das Herz von FIFA bzw. dem UT Modus.

    Aber nun zurück zum Thema:
    Wird es bei der Gamescom auch Infos zu FUT geben bzw Einblicke? Der Kick Off Modus juckt mich leider 0.
  • Geasy
    16654 posts ✭✭✭
    SloN schrieb: »
    WooDoo schrieb: »
    Jiddu schrieb: »
    SloN schrieb: »
    Jiddu schrieb: »
    Hmmm....hypen tut mich das nicht 😐 Das Gameplay wirkte auf mich zähe

    Verstehe nicht wie man dem Gameplay vor dem Release überhaupt Beachtung schenken kann. FUT wird komplett anders als dieser Anstoß Modus und 9999 Patches inkl. Gameplay Lotterie erwarten uns ebenfalls.

    Ist seit Millionen Jahren so und trotzdem lese immer wieder wie Leute Jahr für Jahr das Gameplay der Beta, Demo, etc bewerten. Was bringt das :D

    BlaBlaBla.......

    Aber dennoch hat er Recht. Aber dennoch interessant.

    Die Leute wollen irgendwie immer realistischeren Fußball, kein Arcarde, nicht so schnell, etc... Genau das hast du eigentlich aber Jahr für Jahr in H2H und wenn die Leute das am Anfang sehen, Demo spielen oder sonst was, wollen sie das in FUT nicht und hoffen das es nicht so "träge und zäh" oder wie auch immer man das nennen will, in FUT ist. Ist Jahr für Jahr so und dann sind sie mit dem Speed später in FUT auch nicht einverstanden. Zeigt schön, wie man es den Leute nicht Recht machen kann.

    So what. Hab das Video mir auch nicht angeschaut, weil später sowieso "anders", aber hier wurden ja mal wieder Sachen erzählt, darum habe ich das nur reingepostet, weil die Leute/Gamechanger ihre Videos veröffentlicht haben.

    Irgendwo hast du Recht - man kanns den Leuten nicht Recht machen. Aber das Tempo ist auch nicht das Problem. Seit Jahren gehts um Mechanismen, die das Game total random machen und diese werden niemals wegfallen.

    Wir wissen alle, dass es wieder haufenweise sinnlose Tore geben wird und dass Pässe random autokorrigiert werden und dass Bälle sinnlos verspringen werden und dass irgendwelche Meta Sachen direkt abused werden und und und.

    Da können noch 1000 neue Features kommen.

    Das muss man so akzeptieren, darauf kann EA nicht verzichten sonst brauchen sehr viele Leute das Game gar nicht spielen, vielleicht einschließlich mir. Varianz ist das Herz von FIFA bzw. dem UT Modus.

    Aber nun zurück zum Thema:
    Wird es bei der Gamescom auch Infos zu FUT geben bzw Einblicke? Der Kick Off Modus juckt mich leider 0.

    Für FUT gibt's nen extra Event
  • Gamescom 2019 - Resümee

    Seitdem ich dabei bin (erste Gamescom 2015) hatten wir stets schönes Wetter während der Messe und es hat zu dieser Zeit nie geregnet in Köln. So auch dieses Jahr, wobei sich dieses Jahr ausschließlich auf den Dienstag (Fachbesuchertag) reduziert. Das Wetter war dann aber auch schon das einzig Positive an der Messe. Ich werde mal etwa ausführlicher darstellen, wie meine bisherigen Gamescoms so abgelaufen sind, in welchem Umfang wir von EA eingeladen wurden und welche Möglichkeiten wir vor Ort hatten, beginnend mit 2015 und enden werde ich mit diesem Jahr (2019). Vorab: Wer ganz romantisch auf das typische Happy End steht sollte die folgenden Abschnitte bzw. Gamescom- Zusammenfassungen rückwärts lesen, sprich mit 2019 anfangen und mit 2015 aufhören.


    2015
    Es gab damals zwei Lounges: Die Community Lounge (im folgenden mit "CL" abgekürzt) und die Business Lounge("BL"). Die CL war relativ klein und man konnte in einem abgesperrten Bereich lediglich eine Demo von FIFA zocken. Es war brechend voll, da sich hier ungefähr 80-90% aller von EA eingeladenen Menschen aufgehalten haben. Dazu war es tierisch warm und es stank. Letzteres wohl aufgrund der hohen Anzahl Menschen auf kleinem Raum und der Hitze. Wir haben uns einen Tag in der CL aufgehalten und sind am zweiten Tag durch Zufall in der BL gelandet, wo wir eigentlich keine Akkreditierung für hatten. Irgendjemand hatte sich kurz mit Chuboi unterhalten, der anschließend in Richtung BL ging. Die Hälfte von uns folgte ihm und am Eingang zur BL sagte er den Damen am Empfang, dass die Jungs von uns zu ihm gehören. Diese machten dann drinnen klar, dass auch der Rest von uns in die BL konnte. Die BL war riesig und verdammt gemütlich ausgestattet. Die Games konnte man in kleinen Räumen anspielen, so auch FIFA. Es gab die Vollversion zu zocken an 8-12 Konsolen, samt FUT und allen Features. Wir konnten sogar online FUT gegeneinander zocken, was es extrem cool machte, da wir einen Eindruck vom Online-Gameplay bekommen konnten. Die Anzahl ausgewählter Leute in der BL hinsichtlich FIFA war sehr gering und nur die richtig großen Content Creator wie Castro, Spencer FC, Bateson etc. vertreten. Auf jeden Fall musste man hier nur ein wenig auf nen freien Platz warten, um zu zocken und man würde auch nicht von seinem Platz vertrieben. Und es gab vor jeder Konsole eine Bank samt Rückenlehne zum sitzen! Das ist dann wesentlich bequemer, als die ganze Zeit zu stehen. Getränke und ein paar Snacks (Brezeln, Chips) gab es umsonst. Für einen Tag war in der CL eine Präsentation von FUT ankündigt, die aus unerklärlichen Gründen und ohne Kommentar einfach nicht stattfand. Wir bestanden jedoch darauf und bekamen kurzer Hand in der BL eine Führung durchs neue FUT von Adam Shaikh (Creative Director FUT). Der hat uns in 1-2std. quasi jede Frage beantwortet, die wir gestellt haben und zeitgleich die neuen Features von FUT gezeigt. Das Interview war grandios und wir haben uns auch recht kritisch mit ihm über die damalige Situation auseinandergesetzt (Coinseller-Situation, Trennung der Märkte von PS3+PS4 bzw. XBox360+XBoxOne, Veränderung des Nationen-Links -> zählte fortan nur noch 1fach statt 1,5fach). Alles in einem eine sehr geile Messe. Ach und der Showfloor in Halle 6 war riesig.


    2016
    Ein Paukenschlag: Keine CL mehr, nur noch BL, sodass sich alle Menschen, die im Vorjahr in CL und BL eingeladen worden sind, sich nun in der BL aufhalten sollten. Es war voll, aber nicht überfüllt. Die familiäre Atmosphäre aus dem Vorjahr war komplett futsch. Es war quasi nur noch ein großer offener Raum, die einzelnen Stationen zum zocken waren lediglich durch Bauch-hohe Barrieren voneinander getrennt, man konnte diagonal von einer Ecke der Halle in die gegenüberliegende Ecke schauen. Die einzelnen Bereiche zum Zocken waren auf Massenabfertigung ausgelegt. Es gab stets viel zu viele Konsolen für diejenigen Leute, die zocken wollten. Dafür nur vereinzelt Barhocker, die Mehrheit musste beim Zocken stehen. Ach und der Showfloor in Halle 6 war immer noch riesig.


    2017
    Die BL wanderte in Halle 1, sodass hier EA die komplette Halle für sich hatte und wir über ne kleine Treppe vom Ausstellerparkplatz direkt in der BL standen. Was das angeht hätte es nicht besser sein können, da wir so nicht an den Haupteingängen durch die Massen surfen mussten. Auch die Lounge war richtig gut organisiert, zwar wieder alles offen, aber dafür war zumindest die Menge an Konsolen für FIFA absolut ausreichend für diejenigen Menschen, die zocken oder aufnehmen wollten. Zwar mussten wir im Vorfeld Termine blocken auf ner Website von EA (immer ein Zeitraum von 2std.), aber die Organisatoren merkten bereits am ersten Tag, dass stets entweder Leute ihre Termine nicht wahrgenommen haben oder ohnehin nicht alle Konsolen per Termin geblockt wurden. Dementsprechend konnten wir jeden Tag zu jedem Zeitpunkt relativ zügig und mit höchstens 10-15min so lange wie wir wollen an die Konsolen. Ein wenig ernüchternd war es, dass die Konsolen kein PS+ hatten, sodass wir leider darauf verzichten mussten FUT online zocken zu können. Vor allen Konsolen gab es Barhocker. Nicht das gelbe vom Ei, aber immerhin etwas. Wir waren zufrieden. Sehr sogar im Vergleich zum Vorjahr. Ach und der Showfloor in Halle 6 war immer noch riesig.


    2018
    Aufteilung der BL anders als im Vorjahr, die Größe der Fläche und Anzahl der Konsolen unterschieden sich jedoch nicht im Vergleich zur BL 2017. Wir mussten online wieder Termine blocken, gingen aber fest davon aus, dass diese Form der Orga schnell revidiert werden würde. Pustekuchen: Es wurde penetrant darauf geachtet, dass nur diejenigen in entsprechende Bereiche gelassen wurden, die einen Termin hatten. Erstmalig standen die Termine auch auf unserer Akkreditierung, sodass die Damen am Einlass zu den einzelnen Bereichen darüber schnell den Überblick hatten, ob man jemanden durchwinken konnte oder nicht. Ich selbst durfte mir zwei jeweils 2stündige Slots blocken. Jedoch gabs nen Fehler, sodass mir statt zwei FIFA Slots nur ein FIFA Slot und einer für Battlefield reserviert wurde. Bitter, denn es gab zwar täglich ab 17 Uhr die Möglichkeit ohne Termin zu zocken, aber am ersten Tag (dienstags) war das dann doch ernüchternd. Meinen Termin hatte ich erst donnerstags, sodass ich mittwochs gar nicht auf die Messe gegangen bin. Selbst an diesem Donnerstag wurden lediglich diejenigen Leute reingelassen, die einen Termin hatten. An sich ist das ja kein Problem, wenn man es auf dies Weise organisieren möchte, jedoch ist es absolut unverhältnismäßig, wenn die ganze Zeit mindestens 1/3 aller Konsolen für FIFA unbesetzt waren. Und damit meine ich jetzt nicht, dass ab und zu einer von uns nachgeschaut hat, ob gerade etwas frei ist. Nein. Wir haben wie die irren vor dem FIFA-Bereich darauf gegeiert, dass sich eine Möglichkeit ergibt an den Damen am Einlass vorbeizuhuschen, denn es gab ja freie Konsolen und es wurden die ganze Zeit auch nie so viele Menschen abgewiesen am Einlass, sodass man bei freiem Eintritt diesen Bereich überfüllt hätte. Wohlgemerkt sind die großen Content Creator ohne Termin hier die ganze Zeit ein und ausgegangen. Es war schon echt frustrierend. Im Endeffekt gab es nur ne etwas umfangreichere Demo von FIFA zu zocken, ohne FUT. Ach und der Showfloor in Halle 6 war immer noch riesig.

    2019
    Ich machs in Stichpunkten, weil die Gamescom 2019 keinen zusammenhängenden Text verdient hat:
    • Wir mussten online keine Termine blocken und konnten dies auch gar nicht, haben aber vor Ort erfahren, dass man einen Termin hätte haben müssen, um zu zocken.
    • Wir wurden abgespeist mit einem Fast Pass für den Show Floor in Halle 6, welcher nur für einen einmaligen Einlass galt.
    • Es gab nur einen einzigen Einlassbereich für sämtliche Bereiche aller Spiele in der BL, sodass sich immer wieder ne Schlange bildete. Das gab es in den Vorjahren nie.
    • Die Damen und Herren am entsprechenden Empfang sprachen ausschließlich Englisch.
    • Es gab gefühlt kaum mehr Konsolen wie 2015, von denen auch nicht alle die ganze Zeit besetzt waren, sodass man uns locker hätte passieren lassen können. Aber uns wurde ja mitgeteilt, dass wir nicht auf der Liste stehen. (Scheinbar wird beim Game Changer Network nochmal zwischen Content Creator und allen anderen unterschieden).
    • Es gab an manchen Tischen scheinbar jeweils zwei Bildschirme, einer für die Konsole und einer angeschlossen am PC, sodass man direkt Videos schneiden konnte.(Überflüssig?!)
    • Es war uns dann zu doof uns an eine der vier Konsolen außerhalb des "richtigen" Gaming-Bereichs zu stellen, so um dich herum permanent Leute gesessen haben und alle möglichen Presseleute samt Kameras herumschwirrten.
    • Wir wissen nichtmal welche Version von FIFA in der BL gezockt werden konnte.
    • Wir haben zum ersten Mal unsere Tickets selbst zahlen müssen (45 €
      Tageskarte Fachbesucher. Gott sei Dank hatten @Dave und ich uns dazu entschlossen kein 3tages-Ticket für 88 € zu kaufen.
    • Aber heeeyyyy...es gab nen Volta Pitch! *jubel*
    • Ach und der Showfloor in Halle 6 war weniger als halb so groß, wie die Jahre davor, sodass sogar der Stand des Farming Simulators zum Teil in den von EA genutzten Bereich gereicht hat.
    • Das Wetter war schön.
  • Kamotaru
    682 posts ✭✭✭
    Gamescom 2019 - Resümee

    Seitdem ich dabei bin (erste Gamescom 2015) hatten wir stets schönes Wetter während der Messe und es hat zu dieser Zeit nie geregnet in Köln. So auch dieses Jahr, wobei sich dieses Jahr ausschließlich auf den Dienstag (Fachbesuchertag) reduziert. Das Wetter war dann aber auch schon das einzig Positive an der Messe. Ich werde mal etwa ausführlicher darstellen, wie meine bisherigen Gamescoms so abgelaufen sind, in welchem Umfang wir von EA eingeladen wurden und welche Möglichkeiten wir vor Ort hatten, beginnend mit 2015 und enden werde ich mit diesem Jahr (2019). Vorab: Wer ganz romantisch auf das typische Happy End steht sollte die folgenden Abschnitte bzw. Gamescom- Zusammenfassungen rückwärts lesen, sprich mit 2019 anfangen und mit 2015 aufhören.


    2015
    Es gab damals zwei Lounges: Die Community Lounge (im folgenden mit "CL" abgekürzt) und die Business Lounge("BL"). Die CL war relativ klein und man konnte in einem abgesperrten Bereich lediglich eine Demo von FIFA zocken. Es war brechend voll, da sich hier ungefähr 80-90% aller von EA eingeladenen Menschen aufgehalten haben. Dazu war es tierisch warm und es stank. Letzteres wohl aufgrund der hohen Anzahl Menschen auf kleinem Raum und der Hitze. Wir haben uns einen Tag in der CL aufgehalten und sind am zweiten Tag durch Zufall in der BL gelandet, wo wir eigentlich keine Akkreditierung für hatten. Irgendjemand hatte sich kurz mit Chuboi unterhalten, der anschließend in Richtung BL ging. Die Hälfte von uns folgte ihm und am Eingang zur BL sagte er den Damen am Empfang, dass die Jungs von uns zu ihm gehören. Diese machten dann drinnen klar, dass auch der Rest von uns in die BL konnte. Die BL war riesig und verdammt gemütlich ausgestattet. Die Games konnte man in kleinen Räumen anspielen, so auch FIFA. Es gab die Vollversion zu zocken an 8-12 Konsolen, samt FUT und allen Features. Wir konnten sogar online FUT gegeneinander zocken, was es extrem cool machte, da wir einen Eindruck vom Online-Gameplay bekommen konnten. Die Anzahl ausgewählter Leute in der BL hinsichtlich FIFA war sehr gering und nur die richtig großen Content Creator wie Castro, Spencer FC, Bateson etc. vertreten. Auf jeden Fall musste man hier nur ein wenig auf nen freien Platz warten, um zu zocken und man würde auch nicht von seinem Platz vertrieben. Und es gab vor jeder Konsole eine Bank samt Rückenlehne zum sitzen! Das ist dann wesentlich bequemer, als die ganze Zeit zu stehen. Getränke und ein paar Snacks (Brezeln, Chips) gab es umsonst. Für einen Tag war in der CL eine Präsentation von FUT ankündigt, die aus unerklärlichen Gründen und ohne Kommentar einfach nicht stattfand. Wir bestanden jedoch darauf und bekamen kurzer Hand in der BL eine Führung durchs neue FUT von Adam Shaikh (Creative Director FUT). Der hat uns in 1-2std. quasi jede Frage beantwortet, die wir gestellt haben und zeitgleich die neuen Features von FUT gezeigt. Das Interview war grandios und wir haben uns auch recht kritisch mit ihm über die damalige Situation auseinandergesetzt (Coinseller-Situation, Trennung der Märkte von PS3+PS4 bzw. XBox360+XBoxOne, Veränderung des Nationen-Links -> zählte fortan nur noch 1fach statt 1,5fach). Alles in einem eine sehr geile Messe. Ach und der Showfloor in Halle 6 war riesig.


    2016
    Ein Paukenschlag: Keine CL mehr, nur noch BL, sodass sich alle Menschen, die im Vorjahr in CL und BL eingeladen worden sind, sich nun in der BL aufhalten sollten. Es war voll, aber nicht überfüllt. Die familiäre Atmosphäre aus dem Vorjahr war komplett futsch. Es war quasi nur noch ein großer offener Raum, die einzelnen Stationen zum zocken waren lediglich durch Bauch-hohe Barrieren voneinander getrennt, man konnte diagonal von einer Ecke der Halle in die gegenüberliegende Ecke schauen. Die einzelnen Bereiche zum Zocken waren auf Massenabfertigung ausgelegt. Es gab stets viel zu viele Konsolen für diejenigen Leute, die zocken wollten. Dafür nur vereinzelt Barhocker, die Mehrheit musste beim Zocken stehen. Ach und der Showfloor in Halle 6 war immer noch riesig.


    2017
    Die BL wanderte in Halle 1, sodass hier EA die komplette Halle für sich hatte und wir über ne kleine Treppe vom Ausstellerparkplatz direkt in der BL standen. Was das angeht hätte es nicht besser sein können, da wir so nicht an den Haupteingängen durch die Massen surfen mussten. Auch die Lounge war richtig gut organisiert, zwar wieder alles offen, aber dafür war zumindest die Menge an Konsolen für FIFA absolut ausreichend für diejenigen Menschen, die zocken oder aufnehmen wollten. Zwar mussten wir im Vorfeld Termine blocken auf ner Website von EA (immer ein Zeitraum von 2std.), aber die Organisatoren merkten bereits am ersten Tag, dass stets entweder Leute ihre Termine nicht wahrgenommen haben oder ohnehin nicht alle Konsolen per Termin geblockt wurden. Dementsprechend konnten wir jeden Tag zu jedem Zeitpunkt relativ zügig und mit höchstens 10-15min so lange wie wir wollen an die Konsolen. Ein wenig ernüchternd war es, dass die Konsolen kein PS+ hatten, sodass wir leider darauf verzichten mussten FUT online zocken zu können. Vor allen Konsolen gab es Barhocker. Nicht das gelbe vom Ei, aber immerhin etwas. Wir waren zufrieden. Sehr sogar im Vergleich zum Vorjahr. Ach und der Showfloor in Halle 6 war immer noch riesig.


    2018
    Aufteilung der BL anders als im Vorjahr, die Größe der Fläche und Anzahl der Konsolen unterschieden sich jedoch nicht im Vergleich zur BL 2017. Wir mussten online wieder Termine blocken, gingen aber fest davon aus, dass diese Form der Orga schnell revidiert werden würde. Pustekuchen: Es wurde penetrant darauf geachtet, dass nur diejenigen in entsprechende Bereiche gelassen wurden, die einen Termin hatten. Erstmalig standen die Termine auch auf unserer Akkreditierung, sodass die Damen am Einlass zu den einzelnen Bereichen darüber schnell den Überblick hatten, ob man jemanden durchwinken konnte oder nicht. Ich selbst durfte mir zwei jeweils 2stündige Slots blocken. Jedoch gabs nen Fehler, sodass mir statt zwei FIFA Slots nur ein FIFA Slot und einer für Battlefield reserviert wurde. Bitter, denn es gab zwar täglich ab 17 Uhr die Möglichkeit ohne Termin zu zocken, aber am ersten Tag (dienstags) war das dann doch ernüchternd. Meinen Termin hatte ich erst donnerstags, sodass ich mittwochs gar nicht auf die Messe gegangen bin. Selbst an diesem Donnerstag wurden lediglich diejenigen Leute reingelassen, die einen Termin hatten. An sich ist das ja kein Problem, wenn man es auf dies Weise organisieren möchte, jedoch ist es absolut unverhältnismäßig, wenn die ganze Zeit mindestens 1/3 aller Konsolen für FIFA unbesetzt waren. Und damit meine ich jetzt nicht, dass ab und zu einer von uns nachgeschaut hat, ob gerade etwas frei ist. Nein. Wir haben wie die irren vor dem FIFA-Bereich darauf gegeiert, dass sich eine Möglichkeit ergibt an den Damen am Einlass vorbeizuhuschen, denn es gab ja freie Konsolen und es wurden die ganze Zeit auch nie so viele Menschen abgewiesen am Einlass, sodass man bei freiem Eintritt diesen Bereich überfüllt hätte. Wohlgemerkt sind die großen Content Creator ohne Termin hier die ganze Zeit ein und ausgegangen. Es war schon echt frustrierend. Im Endeffekt gab es nur ne etwas umfangreichere Demo von FIFA zu zocken, ohne FUT. Ach und der Showfloor in Halle 6 war immer noch riesig.

    2019
    Ich machs in Stichpunkten, weil die Gamescom 2019 keinen zusammenhängenden Text verdient hat:
    • Wir mussten online keine Termine blocken und konnten dies auch gar nicht, haben aber vor Ort erfahren, dass man einen Termin hätte haben müssen, um zu zocken.
    • Wir wurden abgespeist mit einem Fast Pass für den Show Floor in Halle 6, welcher nur für einen einmaligen Einlass galt.
    • Es gab nur einen einzigen Einlassbereich für sämtliche Bereiche aller Spiele in der BL, sodass sich immer wieder ne Schlange bildete. Das gab es in den Vorjahren nie.
    • Die Damen und Herren am entsprechenden Empfang sprachen ausschließlich Englisch.
    • Es gab gefühlt kaum mehr Konsolen wie 2015, von denen auch nicht alle die ganze Zeit besetzt waren, sodass man uns locker hätte passieren lassen können. Aber uns wurde ja mitgeteilt, dass wir nicht auf der Liste stehen. (Scheinbar wird beim Game Changer Network nochmal zwischen Content Creator und allen anderen unterschieden).
    • Es gab an manchen Tischen scheinbar jeweils zwei Bildschirme, einer für die Konsole und einer angeschlossen am PC, sodass man direkt Videos schneiden konnte.(Überflüssig?!)
    • Es war uns dann zu doof uns an eine der vier Konsolen außerhalb des "richtigen" Gaming-Bereichs zu stellen, so um dich herum permanent Leute gesessen haben und alle möglichen Presseleute samt Kameras herumschwirrten.
    • Wir wissen nichtmal welche Version von FIFA in der BL gezockt werden konnte.
    • Wir haben zum ersten Mal unsere Tickets selbst zahlen müssen (45 €
      Tageskarte Fachbesucher. Gott sei Dank hatten @Dave und ich uns dazu entschlossen kein 3tages-Ticket für 88 € zu kaufen.
    • Aber heeeyyyy...es gab nen Volta Pitch! *jubel*
    • Ach und der Showfloor in Halle 6 war weniger als halb so groß, wie die Jahre davor, sodass sogar der Stand des Farming Simulators zum Teil in den von EA genutzten Bereich gereicht hat.
    • Das Wetter war schön.

    Es wird immer deutlicher, EA schafft sich ab! Die haben keinen Bock auf ihre Kunden, Hauptsache die Kohle kommt rein und es gibt genug bunte Karten. Wenn man sich so schon in der Außendarstellung gibt, kann man ja eins und eins zusammenzählen, wie sehr es EA interessiert, wenn Kunden Kritik äußern. Was ja mittlerweile auch hier im Forum zu sehen ist, wenn man bedenkt, wie oft hier Maulkörbe verteilt und interessante Diskussionen abgeschnitten werden.
  • @Kamotaru Dave und mir hätte es gereicht, wenn wir gewusst hätten, wo wir im Vorfeld dran sind. Dann hätten wir uns wahrscheinlich die Tickets gespart und wären der Messe ferngeblieben. Auch vor Ort hätte man es anders handhaben können. Aber gut, wenn man es ausschließlich nur noch als Marketing versteht, dann ist das so wie dieses Jahr in Ordnung. Die letzten Jahre sah es eben anders aus: Dort hat man sich während der Messe von unterschiedlichen Leuten nochmal Feedback geholt, sodass bspw. selbst während der Messe nochmal nen Patch auf die Konsolen gespielt wurde(2016), der dann direkt das verbessert hat, was am Vortag kritisiert wurde. Es war jahrelang immer eine Mischung aus Test und Marketing, eben denjenigen, die das Game nochmal auf Herz und Nieren geprüft haben und denjenigen, die die Messe lediglich genutzt haben um Videos für YouTube abzudrehen und dadurch indirekt auch fürs Spiel zu werben.
  • Kamotaru
    682 posts ✭✭✭
    Gerade euch müsste man Zeit schenken. Ihr tragt ein ganzes Forum nach Köln. Hier ist der harte Kern, die Leute, die sich wirklich mit dem Spiel auseinandersetzen. Aber scheinbar braucht EA sowas nicht, bzw hat es nicht nötig. Schade, aber wie ich schon sagte: EA schafft sich selbst ab. Da passiert erst wieder was, wenn die Zahlen mal sinken. Absolutes Armutszeugnis.
  • Geasy
    16654 posts ✭✭✭
    Kamotaru schrieb: »
    Gerade euch müsste man Zeit schenken. Ihr tragt ein ganzes Forum nach Köln. Hier ist der harte Kern, die Leute, die sich wirklich mit dem Spiel auseinandersetzen. Aber scheinbar braucht EA sowas nicht, bzw hat es nicht nötig. Schade, aber wie ich schon sagte: EA schafft sich selbst ab. Da passiert erst wieder was, wenn die Zahlen mal sinken. Absolutes Armutszeugnis.

    Stimmt halt absolut null was du schreibst. EA holt sich genug Feedback ein. Allein das Beta Forum is voll davon.
  • Kamotaru
    682 posts ✭✭✭
    Geasy0 schrieb: »
    Kamotaru schrieb: »
    Gerade euch müsste man Zeit schenken. Ihr tragt ein ganzes Forum nach Köln. Hier ist der harte Kern, die Leute, die sich wirklich mit dem Spiel auseinandersetzen. Aber scheinbar braucht EA sowas nicht, bzw hat es nicht nötig. Schade, aber wie ich schon sagte: EA schafft sich selbst ab. Da passiert erst wieder was, wenn die Zahlen mal sinken. Absolutes Armutszeugnis.

    Stimmt halt absolut null was du schreibst. EA holt sich genug Feedback ein. Allein das Beta Forum is voll davon.

    Wieso sind dann von Jahr zu Jahr mehr Spieler unzufrieden? Wenn ich an das Forum vor 3 oder 4 Jahren zurückdenke, gab es da nicht ansatzweise soviel Kritik. Denk mal an Kurt, was der alles abgelassen hat, das gab es vorher so auch nicht
  • Kamotaru schrieb: »
    Geasy0 schrieb: »
    Kamotaru schrieb: »
    Gerade euch müsste man Zeit schenken. Ihr tragt ein ganzes Forum nach Köln. Hier ist der harte Kern, die Leute, die sich wirklich mit dem Spiel auseinandersetzen. Aber scheinbar braucht EA sowas nicht, bzw hat es nicht nötig. Schade, aber wie ich schon sagte: EA schafft sich selbst ab. Da passiert erst wieder was, wenn die Zahlen mal sinken. Absolutes Armutszeugnis.

    Stimmt halt absolut null was du schreibst. EA holt sich genug Feedback ein. Allein das Beta Forum is voll davon.

    Wieso sind dann von Jahr zu Jahr mehr Spieler unzufrieden? Wenn ich an das Forum vor 3 oder 4 Jahren zurückdenke, gab es da nicht ansatzweise soviel Kritik. Denk mal an Kurt, was der alles abgelassen hat, das gab es vorher so auch nicht

    Es gibt zig Kanäle, worüber man Feedback holt, aber Feedback einholen und umsetzen ist halt was vollkommen Unterschiedliches. Man hat viele Jahre deutliches Feedback ignoriert. Das hat sich in FIFA 19 sehr deutlich gemacht.
  • Genial86
    1907 posts ✭✭✭
    @Schnischna1992 die gamescom gibt es schon länger als 2015 😉 damals war sie allerdings in Leipzig
  • @Genial86 Ich habe nichts anderes behauptet. Ich habe nur von MEINEN Gamescoms geredet, die ich als Mod erleben durfte. Und da war 2015 eben die erste, nachdem ich kurz nach der Gamescom 2014 eingestiegen bin.
  • XlllX
    1847 posts ✭✭✭
    'ach und der showfloor in halle 6 war immer noch riesig'

    :))
  • martins9
    1887 posts ✭✭✭
    @Schnischna1992 Du schriebst ja von 2 Monitoren an den Tischen, einer davon für´s direkte Cutten und Hochladen von Videos. Da muss es wohl massive Probleme gegeben haben, so dass viele Youtuber ihr Videomaterial nicht nutzen konnten und ebenso um weitere Termine bitten/betteln mussten. Hab von einigen (medial) mitbekommen, die da ziemlich angepisst waren und EA da kein gutes Zeugnis ausstellen.
  • Schnischna1992
    9563 posts Moderator
    bearbeitet August 2019
    @martins9 Ich persönlich arbeite gerne mit meinen eigenen Geräten, egal um was es geht. Da weiß ich was ich habe und dass alles funktioniert. Die letzten Jahre wurde den Content Creators auch fast alles bereitgestellt, um aufzunehmen. Sie mussten bspw. letztes Jahr nur ne Festplatte mitbringen, wo der Content drauf gespeichert wurde. Den Rest haben sie dann auf ihren eigenen Geräten im Hotel oder so erledigt. Dass man ihnen dieses Jahr wirklich alles stellt, halte ich für absolut überzogen. Ich weiß auch nicht womit die alle arbeiten aber im Endeffekt arbeitet jeder anders. Konnte daher nur schieflaufen.

    Btw bei wem hast du das konkret mitbekommen?
  • SloN
    3213 posts ✭✭✭
    bearbeitet August 2019
    Hört sich alles sehr traurig an, ehrlich gesagt. Hätte viel mehr erwartet von EA.

    Aber es ist einfach ein Selbstläufer geworden. Wenn heutzutage alle Unsummen investieren ohne Rücksicht auf Verluste, dann brauch EA auch nicht mit Promo übertreiben. Die sind einfach satt bzw. übersättigt. Und solch ein Unternehmen wird niemals aus Dankbarkeit o.Ä. den Kunden was anbieten. Im Gegenteil: die fangen an sich auszuruhen und zählen das Geld.

    Schade Schnischna, dein Besuch war wohl nicht the yellow from the egg. Vielleicht solltest du das einem offiziellen Ansprechpartner mitteilen.
  • martins9
    1887 posts ✭✭✭
    @martins9 Ich persönlich arbeite gerne mit meinen eigenen Geräten, egal um was es geht. Da weiß ich was ich habe und dass alles funktioniert. Die letzten Jahre wurde den Content Creators auch fast alles bereitgestellt, um aufzunehmen. Sie mussten bspw. letztes Jahr nur ne Festplatte mitbringen, wo der Content drauf gespeichert wurde. Den Rest haben sie dann auf ihren eigenen Geräten im Hotel oder so erledigt. Dass man ihnen dieses Jahr wirklich alles stellt, halte ich für absolut überzogen. Ich weiß auch nicht womit die alle arbeiten aber im Endeffekt arbeitet jeder anders. Konnte daher nur schieflaufen.

    Btw bei wem hast du das konkret mitbekommen?

    Mitbekommen hab ich´s bei TisiSchubechund BpartGaming im hier verlinkten Video erwähnen es, FeelFIFA mMn auch. Die Stimmung in den VLog´s bei der "Crew" war auch allgemein nicht die beste.
  • @SloN Das wird exakt so zurückgemeldet. Sogar noch etwas ausführlicher als hier und etwas deutlicher, da ich öffentlich auch nicht alles ansprechen möchte.
  • autpatriot26
    389 posts ✭✭✭
    Also das hört sich für mich zu 80% nach organisatorischen Problemen des Messeveranstalters an und nicht des Publishers EA.
    Das Personal stellt die Gamescom, die Platz/Raum Aufteilung macht Gamescom. Das Essen/Catering macht Gamescom etc.

    Ticket bezahlt oder nicht.. ist wohl sachen zwischen euch und EA.
    Version bekanntgabe ist auch Sache von EA.

    das wars aber auch schon
  • autpatriot26 schrieb: »
    Also das hört sich für mich zu 80% nach organisatorischen Problemen des Messeveranstalters an und nicht des Publishers EA.
    Das Personal stellt die Gamescom, die Platz/Raum Aufteilung macht Gamescom. Das Essen/Catering macht Gamescom etc.

    Ticket bezahlt oder nicht.. ist wohl sachen zwischen euch und EA.
    Version bekanntgabe ist auch Sache von EA.

    das wars aber auch schon

    Definitiv geht das alles auf EAs Kappe. Das Personal am Zugang zur Gaming-Area in der Business Lounge war laut Akkreditierungen bei EA angestellt und die Terminvergabe zwecks Games Anspielen und der Akkreditierung für die Business Lounge selbst erfolgt(e) stets über ne Website von EA.

    Usw. usw.
  • ASpooner83
    1643 posts ✭✭✭
    Gamescom 2019 - Resümee

    Seitdem ich dabei bin (erste Gamescom 2015) hatten wir stets schönes Wetter während der Messe und es hat zu dieser Zeit nie geregnet in Köln. So auch dieses Jahr, wobei sich dieses Jahr ausschließlich auf den Dienstag (Fachbesuchertag) reduziert. Das Wetter war dann aber auch schon das einzig Positive an der Messe. Ich werde mal etwa ausführlicher darstellen, wie meine bisherigen Gamescoms so abgelaufen sind, in welchem Umfang wir von EA eingeladen wurden und welche Möglichkeiten wir vor Ort hatten, beginnend mit 2015 und enden werde ich mit diesem Jahr (2019). Vorab: Wer ganz romantisch auf das typische Happy End steht sollte die folgenden Abschnitte bzw. Gamescom- Zusammenfassungen rückwärts lesen, sprich mit 2019 anfangen und mit 2015 aufhören.


    2015
    Es gab damals zwei Lounges: Die Community Lounge (im folgenden mit "CL" abgekürzt) und die Business Lounge("BL"). Die CL war relativ klein und man konnte in einem abgesperrten Bereich lediglich eine Demo von FIFA zocken. Es war brechend voll, da sich hier ungefähr 80-90% aller von EA eingeladenen Menschen aufgehalten haben. Dazu war es tierisch warm und es stank. Letzteres wohl aufgrund der hohen Anzahl Menschen auf kleinem Raum und der Hitze. Wir haben uns einen Tag in der CL aufgehalten und sind am zweiten Tag durch Zufall in der BL gelandet, wo wir eigentlich keine Akkreditierung für hatten. Irgendjemand hatte sich kurz mit Chuboi unterhalten, der anschließend in Richtung BL ging. Die Hälfte von uns folgte ihm und am Eingang zur BL sagte er den Damen am Empfang, dass die Jungs von uns zu ihm gehören. Diese machten dann drinnen klar, dass auch der Rest von uns in die BL konnte. Die BL war riesig und verdammt gemütlich ausgestattet. Die Games konnte man in kleinen Räumen anspielen, so auch FIFA. Es gab die Vollversion zu zocken an 8-12 Konsolen, samt FUT und allen Features. Wir konnten sogar online FUT gegeneinander zocken, was es extrem cool machte, da wir einen Eindruck vom Online-Gameplay bekommen konnten. Die Anzahl ausgewählter Leute in der BL hinsichtlich FIFA war sehr gering und nur die richtig großen Content Creator wie Castro, Spencer FC, Bateson etc. vertreten. Auf jeden Fall musste man hier nur ein wenig auf nen freien Platz warten, um zu zocken und man würde auch nicht von seinem Platz vertrieben. Und es gab vor jeder Konsole eine Bank samt Rückenlehne zum sitzen! Das ist dann wesentlich bequemer, als die ganze Zeit zu stehen. Getränke und ein paar Snacks (Brezeln, Chips) gab es umsonst. Für einen Tag war in der CL eine Präsentation von FUT ankündigt, die aus unerklärlichen Gründen und ohne Kommentar einfach nicht stattfand. Wir bestanden jedoch darauf und bekamen kurzer Hand in der BL eine Führung durchs neue FUT von Adam Shaikh (Creative Director FUT). Der hat uns in 1-2std. quasi jede Frage beantwortet, die wir gestellt haben und zeitgleich die neuen Features von FUT gezeigt. Das Interview war grandios und wir haben uns auch recht kritisch mit ihm über die damalige Situation auseinandergesetzt (Coinseller-Situation, Trennung der Märkte von PS3+PS4 bzw. XBox360+XBoxOne, Veränderung des Nationen-Links -> zählte fortan nur noch 1fach statt 1,5fach). Alles in einem eine sehr geile Messe. Ach und der Showfloor in Halle 6 war riesig.


    2016
    Ein Paukenschlag: Keine CL mehr, nur noch BL, sodass sich alle Menschen, die im Vorjahr in CL und BL eingeladen worden sind, sich nun in der BL aufhalten sollten. Es war voll, aber nicht überfüllt. Die familiäre Atmosphäre aus dem Vorjahr war komplett futsch. Es war quasi nur noch ein großer offener Raum, die einzelnen Stationen zum zocken waren lediglich durch Bauch-hohe Barrieren voneinander getrennt, man konnte diagonal von einer Ecke der Halle in die gegenüberliegende Ecke schauen. Die einzelnen Bereiche zum Zocken waren auf Massenabfertigung ausgelegt. Es gab stets viel zu viele Konsolen für diejenigen Leute, die zocken wollten. Dafür nur vereinzelt Barhocker, die Mehrheit musste beim Zocken stehen. Ach und der Showfloor in Halle 6 war immer noch riesig.


    2017
    Die BL wanderte in Halle 1, sodass hier EA die komplette Halle für sich hatte und wir über ne kleine Treppe vom Ausstellerparkplatz direkt in der BL standen. Was das angeht hätte es nicht besser sein können, da wir so nicht an den Haupteingängen durch die Massen surfen mussten. Auch die Lounge war richtig gut organisiert, zwar wieder alles offen, aber dafür war zumindest die Menge an Konsolen für FIFA absolut ausreichend für diejenigen Menschen, die zocken oder aufnehmen wollten. Zwar mussten wir im Vorfeld Termine blocken auf ner Website von EA (immer ein Zeitraum von 2std.), aber die Organisatoren merkten bereits am ersten Tag, dass stets entweder Leute ihre Termine nicht wahrgenommen haben oder ohnehin nicht alle Konsolen per Termin geblockt wurden. Dementsprechend konnten wir jeden Tag zu jedem Zeitpunkt relativ zügig und mit höchstens 10-15min so lange wie wir wollen an die Konsolen. Ein wenig ernüchternd war es, dass die Konsolen kein PS+ hatten, sodass wir leider darauf verzichten mussten FUT online zocken zu können. Vor allen Konsolen gab es Barhocker. Nicht das gelbe vom Ei, aber immerhin etwas. Wir waren zufrieden. Sehr sogar im Vergleich zum Vorjahr. Ach und der Showfloor in Halle 6 war immer noch riesig.


    2018
    Aufteilung der BL anders als im Vorjahr, die Größe der Fläche und Anzahl der Konsolen unterschieden sich jedoch nicht im Vergleich zur BL 2017. Wir mussten online wieder Termine blocken, gingen aber fest davon aus, dass diese Form der Orga schnell revidiert werden würde. Pustekuchen: Es wurde penetrant darauf geachtet, dass nur diejenigen in entsprechende Bereiche gelassen wurden, die einen Termin hatten. Erstmalig standen die Termine auch auf unserer Akkreditierung, sodass die Damen am Einlass zu den einzelnen Bereichen darüber schnell den Überblick hatten, ob man jemanden durchwinken konnte oder nicht. Ich selbst durfte mir zwei jeweils 2stündige Slots blocken. Jedoch gabs nen Fehler, sodass mir statt zwei FIFA Slots nur ein FIFA Slot und einer für Battlefield reserviert wurde. Bitter, denn es gab zwar täglich ab 17 Uhr die Möglichkeit ohne Termin zu zocken, aber am ersten Tag (dienstags) war das dann doch ernüchternd. Meinen Termin hatte ich erst donnerstags, sodass ich mittwochs gar nicht auf die Messe gegangen bin. Selbst an diesem Donnerstag wurden lediglich diejenigen Leute reingelassen, die einen Termin hatten. An sich ist das ja kein Problem, wenn man es auf dies Weise organisieren möchte, jedoch ist es absolut unverhältnismäßig, wenn die ganze Zeit mindestens 1/3 aller Konsolen für FIFA unbesetzt waren. Und damit meine ich jetzt nicht, dass ab und zu einer von uns nachgeschaut hat, ob gerade etwas frei ist. Nein. Wir haben wie die irren vor dem FIFA-Bereich darauf gegeiert, dass sich eine Möglichkeit ergibt an den Damen am Einlass vorbeizuhuschen, denn es gab ja freie Konsolen und es wurden die ganze Zeit auch nie so viele Menschen abgewiesen am Einlass, sodass man bei freiem Eintritt diesen Bereich überfüllt hätte. Wohlgemerkt sind die großen Content Creator ohne Termin hier die ganze Zeit ein und ausgegangen. Es war schon echt frustrierend. Im Endeffekt gab es nur ne etwas umfangreichere Demo von FIFA zu zocken, ohne FUT. Ach und der Showfloor in Halle 6 war immer noch riesig.

    2019
    Ich machs in Stichpunkten, weil die Gamescom 2019 keinen zusammenhängenden Text verdient hat:
    • Wir mussten online keine Termine blocken und konnten dies auch gar nicht, haben aber vor Ort erfahren, dass man einen Termin hätte haben müssen, um zu zocken.
    • Wir wurden abgespeist mit einem Fast Pass für den Show Floor in Halle 6, welcher nur für einen einmaligen Einlass galt.
    • Es gab nur einen einzigen Einlassbereich für sämtliche Bereiche aller Spiele in der BL, sodass sich immer wieder ne Schlange bildete. Das gab es in den Vorjahren nie.
    • Die Damen und Herren am entsprechenden Empfang sprachen ausschließlich Englisch.
    • Es gab gefühlt kaum mehr Konsolen wie 2015, von denen auch nicht alle die ganze Zeit besetzt waren, sodass man uns locker hätte passieren lassen können. Aber uns wurde ja mitgeteilt, dass wir nicht auf der Liste stehen. (Scheinbar wird beim Game Changer Network nochmal zwischen Content Creator und allen anderen unterschieden).
    • Es gab an manchen Tischen scheinbar jeweils zwei Bildschirme, einer für die Konsole und einer angeschlossen am PC, sodass man direkt Videos schneiden konnte.(Überflüssig?!)
    • Es war uns dann zu doof uns an eine der vier Konsolen außerhalb des "richtigen" Gaming-Bereichs zu stellen, so um dich herum permanent Leute gesessen haben und alle möglichen Presseleute samt Kameras herumschwirrten.
    • Wir wissen nichtmal welche Version von FIFA in der BL gezockt werden konnte.
    • Wir haben zum ersten Mal unsere Tickets selbst zahlen müssen (45 €
      Tageskarte Fachbesucher. Gott sei Dank hatten @Dave und ich uns dazu entschlossen kein 3tages-Ticket für 88 € zu kaufen.
    • Aber heeeyyyy...es gab nen Volta Pitch! *jubel*
    • Ach und der Showfloor in Halle 6 war weniger als halb so groß, wie die Jahre davor, sodass sogar der Stand des Farming Simulators zum Teil in den von EA genutzten Bereich gereicht hat.
    • Das Wetter war schön.

    Erstmal Respekt, dass du dir das alles über die Jahre noch merken konntest. Beeindruckendes Gedächtnis!

    Liest sich so als wäre ich im richtigen Moment abgesprungen...

    Tut mir extrem leid für dich und @Dave. Ich dachte ich lese nicht richtig als du die selbst bezahlten Tickets erwähnt hast. Absolute Frechheit! Vor meiner ersten Einladung zur Gamescom von EA (das war 2013 oder 2014) bezeichnete unser Community Manager das noch als ein großes Dankeschön für unsere tagtägliche Arbeit im Forum - und so fühlte es sich alles auch wirklich an. Das was du beschreibst ist wohl eher eine Bestrafung.

    Ein Hoch auf 2015, das war die beste aller Messen. Da kann selbst ich mich erinnern als wäre es gestern gewesen wie wir auf gemütlichen Sofas stundenlang begeistert FUT zockten und nur gestört wurden wenn man ein Handy auffällig in Richtung Bildschirm hielt :-p
  • NGE_Energizer
    1733 posts ✭✭✭
    martins9 schrieb: »
    @martins9 Ich persönlich arbeite gerne mit meinen eigenen Geräten, egal um was es geht. Da weiß ich was ich habe und dass alles funktioniert. Die letzten Jahre wurde den Content Creators auch fast alles bereitgestellt, um aufzunehmen. Sie mussten bspw. letztes Jahr nur ne Festplatte mitbringen, wo der Content drauf gespeichert wurde. Den Rest haben sie dann auf ihren eigenen Geräten im Hotel oder so erledigt. Dass man ihnen dieses Jahr wirklich alles stellt, halte ich für absolut überzogen. Ich weiß auch nicht womit die alle arbeiten aber im Endeffekt arbeitet jeder anders. Konnte daher nur schieflaufen.

    Btw bei wem hast du das konkret mitbekommen?

    Mitbekommen hab ich´s bei TisiSchubechund BpartGaming im hier verlinkten Video erwähnen es, FeelFIFA mMn auch. Die Stimmung in den VLog´s bei der "Crew" war auch allgemein nicht die beste.

    Weil du gerade die "Crew" ansprichst. Von 9 bis 12 Uhr durfte wohl aufgenommen werden und durch die ganzen Probleme mit dem Equipment hat das natürlich nicht ausgereicht. Dann hat Bossio über Umwege noch bissl was aufzeichnen dürfen, wurde aber dann knapp bei der Hälfte seines Gameplays rausgeworfen weil sie alles ab und umbauen mussten für Battlefield und das würde nur funktionieren wenn alles abgebaut wird.
  • HoffiOB
    223 posts ✭✭✭
    Heute da gewesen.. Der EA Stand ist im Vergleich zu letztes Jahr ein Witz. Keine Bühne, kaum Monitore und 60min Wartezeit, da man sowohl Volta als auch normal zocken konnte.

    Zum Spiel selber:
    -Langsamer als FIFA19
    -Neues Freistoßsystem gefällt mir persönlich (Direkt ein Tor gemacht)
    -Viele Fehlpässe gehabt
    -Torhüter lassen sich manuell schwieriger/langsamer steuern
    -Pässe waren ebenfalls langsam, so das kaum Konter möglich waren
    -Gegner kommt angelaufen und mein eigener Spieler rennt in die entgegengesetzte richting
    -Gefühlt wie die PES 20 Demo
  • Chrisn
    1256 posts ✭✭✭
    HoffiOB schrieb: »
    Heute da gewesen.. Der EA Stand ist im Vergleich zu letztes Jahr ein Witz. Keine Bühne, kaum Monitore und 60min Wartezeit, da man sowohl Volta als auch normal zocken konnte.

    Zum Spiel selber:
    -Langsamer als FIFA19
    -Neues Freistoßsystem gefällt mir persönlich (Direkt ein Tor gemacht)
    -Viele Fehlpässe gehabt
    -Torhüter lassen sich manuell schwieriger/langsamer steuern
    -Pässe waren ebenfalls langsam, so das kaum Konter möglich waren
    -Gegner kommt angelaufen und mein eigener Spieler rennt in die entgegengesetzte richting
    -Gefühlt wie die PES 20 Demo

    Das wäre Cool
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Anscheinend sind Sie neu hier. Um zu beginnen, melden Sie sich an oder registrieren sich.

Kategorien