FIFA 19 Ultimate Team - Gameplay Sammel- & Diskussionsthread

Kommentare

  • Schnischna1992
    8467 posts Moderator
    Kamotaru schrieb: »
    chillachriz schrieb: »
    Ich hatte in ner ruhigen Minute mal kurz an die Zukunft von Fifa gedacht.

    Ich denke mein Problem ist es bzw. wird es sein, dass EA das TF und den Torhüter bewegen nicht aus den Spiel nehmen wird.

    Ich spiele Fifa seit 1994, ich habe dieses Spiel ohne TF und den GK bewegen gelernt und gespielt. Über jahrzehnte spiele ich dieses Game so. Diese signifikanten Änderungen, sollten diese nicht verschwinden, werden älter Fifa-Spieler (Wie mich zB.) von diesen Game vertreiben. Mir fehlt ehrlich gesagt die Motivation das nach über 20 jahren zu ändern wenn ich ehrlich bin. Für mich entspricht es nicht der Logik das ich aufhöre aktiv zu Verteidigen um dafür meinen Torwart in ein Eck zu stellen. Das ergibt für mich keinen Sinn, ich kann aber nachvollziehen das es für einen der erst 1-2-3-4 Jahre Fifa spielt, die Umstellung um einiges leichter fällt. Leute die mit diesen tollen Änderungen begonnen haben mit Fifa zu spielen haben meiner Meinung nach einen Vorteil.

    So wie Fifa19 online gespielt wird erkenne ich praktisch nichts was Fifa mit den wirklichen Fußball verbindet,eigentlich garnichts. Diese Skillmoves sind einfach nur abartig übertrieben,diese Skillmoves lösen Animationen bei meinen Spielern aus welche einfach nur fatal- und nicht mehr zu korrigieren sind. Auch sind diese so in das Spiel integriert das man den Ball fast schon nicht mehr verlieren kann.

    Warum man nicht einfach ein faires Game rausbringt kann ich nicht mehr verstehen. Noch nie habe ich in einen Onlinegame gehört das man Spieler aktiv unterstützt nur das diese ja das Spiel weiterspielen. Dramtische Momente? Wer braucht sowas? Ich hatte auch dramatische Spiele in Fifa03, ohne irgendeine Unterstützung.

    Wie soll das mit FP weitergehen? Es gab zum TOTS eine 22% Chance einen blauen Spieler zu ziehen, 2 Streamer haben insgesamt fast 5000€ verzogen und es war kein TOTS dabei. Was denkt sich ein Konzern bei sowas? Viele von euch schreiben immer: "Ja,EA muss auch Geld verdienen,alles schon ok. Das EA einfach nur gierig ist und den Hals nicht vollbekommt wollt Ihr nicht erkennen,oder? Soll man jetzt jedes Jahr 20.000€ investieren nur um sein Dream-Team zu haben? Findet Ihr das so ok?

    Ich selbst habe in Fifa19 2k investiert und stehe mit einen Game da, welches praktisch unspielbar ist und EA stellt sich einfach hin und meint, sich nicht mehr um den aktuellen Teil zu kümmern. Wie dreist darf man sich eigentlich als Konzern verhalten?

    Ich werde mir Fifa20 kaufen, am ersten Tag! Würde EA einen guten Job machen würde ich wieder 2k investieren. Leider ist das nicht der Fall und man wird mit jeden Jahr noch mehr ausgenommen. Meine 2k kann sich EA aufzeichnen.

    Ich bin mir ziemlich sicher das wenn EA so weiter handelt, die Ihr Game begraben müssen. Das jetzt Leute nach Kanada oder wo auch immer eingeflogen werden um auf dieses miese Gameplay aufmerksam zu machen zeigt nur wie unfähig diese Firma ist. Sowas habe ich noch nicht erlebt. Das wäre so als würde ich mir zB. als Aufzugserrichter Leute in die Firma holen die mir zeigen wie ein Aufzug richtig fährt. ICh mein ganz ehrlich, was soll das? :D

    Fußball ist eigentlich ein einfacher Sport und genau so sollte es mit Fifa sein. Der welcher besser am Pad ist und mit mehr Verstand für Fußball sollte gewinnen. In Fifa19 werden Mechaniken ausgenutzt welche sowas von unlogisch sind, dass man sein ganzen Fußballverstand über den Haufen werfen muss um diese zu erlernen,....dazu werde ich niemals bereit sein noch kann sowas auf irgendeine Art Spaß machen. Nach 20 Jahren Fifa ist das für mich fast schon unmöglich,... überhaupt mit der fehlenden Motivation sowas unlogisches überhaupt zu erlernen. Pro's sollten sich freuen wenn diese auf einen Event ein Tor erzielen und nicht den Kopf schütteln weil man sich schon beinahe schämen muss wenn man bedenkt das es hier um ein Preisgeld geht.

    Wenn das so weitergeht kann ich mir kaum vorstellen das Fifa in 3 Jahren noch ein Thema ist. Zu viele unfähige Leute welche sich praktisch nicht mit den Sport befassen entwickeln dieses Game. Und das nicht weil man vielleicht die beste Lösung ist,NEIN! Es werden Lizenzen verkauft und EA darf danach anscheinend alles machen was sie wollen.

    Irgendwann reicht es EA, ich hoffe Ihr bekommt eure Rechnung mit vielen roten Zahlen :)

    Netter Text, aber tut mir leid, wer 2 000 Euro in Fifa investiert, hat sein Mitsprach- bzw Kritikrecht verwirkt. Das Spiel ist nicht erst seit zwei Wochen so schlecht, das war von Anfang bis Ende wieder ein Dilemma. Wer den Konzern so anprangert und ihm gleich mal mit mehr als dem Monatslohn von Leuten, die 50 Stunden im Einzelhandel pro Woche ackern, sponsert, hat hier absolut kein Recht, so einen Text zu verfassen und der Firma rote Zahlen zu wünschen.
    Und jetzt brsuch auch keiner kommen mit "eS kAnN jEder So vIEl iNveStiEreN wIE Er eS SiCH LeiSten kann, BiSt dU wOHl zu aRm fÜr". Darum geht es nicht.
    Es geht darum, da allgemein überhaupt nur einen Cent einzustecken und dann so einen ellenlangen Text zu schreiben.

    Vor allem hast du kein Recht anderen die Rechte abzusprechen. Es ist für manche immer noch ein Hobby und so wie andere Menschen jedes Wochenende Geld versaufen oder andere Dinge damit tun, darf er damit eben auch machen, was er will mit seiner Kohle. Am Ende ist man immer schlauer. Jedes Mal. Egal, in welchem Lebensbereich.

    Vll möchte er sich dennoch in Rahmen der Möglichkeiten des Spiels etwas aufbauen? Das ist dann seine Entscheidung.

    Du musst seine Meinung und Handlungen nicht gutheißen aber du hast sie zumindest zu respektieren.
  • chillachriz
    308 posts ✭✭✭
    bearbeitet 1. Juli
    Kamotaru schrieb: »
    chillachriz schrieb: »
    Ich hatte in ner ruhigen Minute mal kurz an die Zukunft von Fifa gedacht.

    Ich denke mein Problem ist es bzw. wird es sein, dass EA das TF und den Torhüter bewegen nicht aus den Spiel nehmen wird.

    Ich spiele Fifa seit 1994, ich habe dieses Spiel ohne TF und den GK bewegen gelernt und gespielt. Über jahrzehnte spiele ich dieses Game so. Diese signifikanten Änderungen, sollten diese nicht verschwinden, werden älter Fifa-Spieler (Wie mich zB.) von diesen Game vertreiben. Mir fehlt ehrlich gesagt die Motivation das nach über 20 jahren zu ändern wenn ich ehrlich bin. Für mich entspricht es nicht der Logik das ich aufhöre aktiv zu Verteidigen um dafür meinen Torwart in ein Eck zu stellen. Das ergibt für mich keinen Sinn, ich kann aber nachvollziehen das es für einen der erst 1-2-3-4 Jahre Fifa spielt, die Umstellung um einiges leichter fällt. Leute die mit diesen tollen Änderungen begonnen haben mit Fifa zu spielen haben meiner Meinung nach einen Vorteil.

    So wie Fifa19 online gespielt wird erkenne ich praktisch nichts was Fifa mit den wirklichen Fußball verbindet,eigentlich garnichts. Diese Skillmoves sind einfach nur abartig übertrieben,diese Skillmoves lösen Animationen bei meinen Spielern aus welche einfach nur fatal- und nicht mehr zu korrigieren sind. Auch sind diese so in das Spiel integriert das man den Ball fast schon nicht mehr verlieren kann.

    Warum man nicht einfach ein faires Game rausbringt kann ich nicht mehr verstehen. Noch nie habe ich in einen Onlinegame gehört das man Spieler aktiv unterstützt nur das diese ja das Spiel weiterspielen. Dramtische Momente? Wer braucht sowas? Ich hatte auch dramatische Spiele in Fifa03, ohne irgendeine Unterstützung.

    Wie soll das mit FP weitergehen? Es gab zum TOTS eine 22% Chance einen blauen Spieler zu ziehen, 2 Streamer haben insgesamt fast 5000€ verzogen und es war kein TOTS dabei. Was denkt sich ein Konzern bei sowas? Viele von euch schreiben immer: "Ja,EA muss auch Geld verdienen,alles schon ok. Das EA einfach nur gierig ist und den Hals nicht vollbekommt wollt Ihr nicht erkennen,oder? Soll man jetzt jedes Jahr 20.000€ investieren nur um sein Dream-Team zu haben? Findet Ihr das so ok?

    Ich selbst habe in Fifa19 2k investiert und stehe mit einen Game da, welches praktisch unspielbar ist und EA stellt sich einfach hin und meint, sich nicht mehr um den aktuellen Teil zu kümmern. Wie dreist darf man sich eigentlich als Konzern verhalten?

    Ich werde mir Fifa20 kaufen, am ersten Tag! Würde EA einen guten Job machen würde ich wieder 2k investieren. Leider ist das nicht der Fall und man wird mit jeden Jahr noch mehr ausgenommen. Meine 2k kann sich EA aufzeichnen.

    Ich bin mir ziemlich sicher das wenn EA so weiter handelt, die Ihr Game begraben müssen. Das jetzt Leute nach Kanada oder wo auch immer eingeflogen werden um auf dieses miese Gameplay aufmerksam zu machen zeigt nur wie unfähig diese Firma ist. Sowas habe ich noch nicht erlebt. Das wäre so als würde ich mir zB. als Aufzugserrichter Leute in die Firma holen die mir zeigen wie ein Aufzug richtig fährt. ICh mein ganz ehrlich, was soll das? :D

    Fußball ist eigentlich ein einfacher Sport und genau so sollte es mit Fifa sein. Der welcher besser am Pad ist und mit mehr Verstand für Fußball sollte gewinnen. In Fifa19 werden Mechaniken ausgenutzt welche sowas von unlogisch sind, dass man sein ganzen Fußballverstand über den Haufen werfen muss um diese zu erlernen,....dazu werde ich niemals bereit sein noch kann sowas auf irgendeine Art Spaß machen. Nach 20 Jahren Fifa ist das für mich fast schon unmöglich,... überhaupt mit der fehlenden Motivation sowas unlogisches überhaupt zu erlernen. Pro's sollten sich freuen wenn diese auf einen Event ein Tor erzielen und nicht den Kopf schütteln weil man sich schon beinahe schämen muss wenn man bedenkt das es hier um ein Preisgeld geht.

    Wenn das so weitergeht kann ich mir kaum vorstellen das Fifa in 3 Jahren noch ein Thema ist. Zu viele unfähige Leute welche sich praktisch nicht mit den Sport befassen entwickeln dieses Game. Und das nicht weil man vielleicht die beste Lösung ist,NEIN! Es werden Lizenzen verkauft und EA darf danach anscheinend alles machen was sie wollen.

    Irgendwann reicht es EA, ich hoffe Ihr bekommt eure Rechnung mit vielen roten Zahlen :)

    Netter Text, aber tut mir leid, wer 2 000 Euro in Fifa investiert, hat sein Mitsprach- bzw Kritikrecht verwirkt. Das Spiel ist nicht erst seit zwei Wochen so schlecht, das war von Anfang bis Ende wieder ein Dilemma. Wer den Konzern so anprangert und ihm gleich mal mit mehr als dem Monatslohn von Leuten, die 50 Stunden im Einzelhandel pro Woche ackern, sponsert, hat hier absolut kein Recht, so einen Text zu verfassen und der Firma rote Zahlen zu wünschen.
    Und jetzt brsuch auch keiner kommen mit "eS kAnN jEder So vIEl iNveStiEreN wIE Er eS SiCH LeiSten kann, BiSt dU wOHl zu aRm fÜr". Darum geht es nicht.
    Es geht darum, da allgemein überhaupt nur einen Cent einzustecken und dann so einen ellenlangen Text zu schreiben.

    EA hat eigentlich jederzeit die Möglichkeit an Fifa19 zu arbeiten. Von meiner Seite ist es nicht tragbar das man seine Kunden mit so einen Endprodukt im Regen stehen lässt. Hätte ich das so kommen gesehen, ich hätte keinen Cent investiert.

    Es gibt 2 Arten wie man an ein halbwegs gutes Team in UT kommt. Entweder man investiert Geld oder man tradet. Wenn Du länger darüber nachdenkst gibt es einen gemeinsamen Nenner, nämlich die Lebenszeit. Ob Du jetzt zig. Stunden mehr vor der Konsole oder Webapp hockst und tradest, oder ich mein Geld, welches ich durch durch Arbeit verdient habe investiere, ist wenn man es genau nimmt das gleiche, wir stecken beide unsere Zeit hinein! Die Lebenszeit ist eigentlich das wichtigste was man hat, die bekommt man nicht mehr zurück :)

    Fifa-UT ist ein teures Hobby, meiner Meinung nach viel zu teuer. Ich hätte nichts dagegen jedes Jahr 2k zu investieren wenn EA ihren Job richtig macht. EA macht sicherlich nicht alles falsch, irgendwann muss man aber aufhören das Geld zu zählen und sich um das Produkt und den Kunden kümmern. Im Vergleich zu anderen Hobbys wo ich lange nicht so viel Zeit reinstecken kann wie zB. in Fifa komme ich da sogar eher günstig davon.

    Ich bin in einer leitenden Position mittlerweile, ich hatte auch Jobs wo ich mir das nie hätte leisten können. Mir das Recht auf Kritik nehmen zu wollen mit meinen 2k welche EA nicht einmal wahrnimmt bei solchen Beträgen die da fließen verstehe ich wirklich nicht. Fifa war bis auf die Fallrückzieher nicht so schlecht am Anfang, auch die Skillmoves waren nicht so das Problem. Mit irgendeinen Patch sind eben Spieler wie Messi,Hazard mit deren Physischen Werten unbrauchbar geworden, zeitgleich sind die Skillmoves, oder nennen wir es "sliden" so OP geworden das diese stand heute einfach nichts im Spiel zu suchen haben so wie diese ausgenutzt werden.

    Ich hoffe Du verstehst meinen Standpunkt.



  • Pikatzo
    1582 posts ✭✭✭
    Naja es gibt das ganze Jahr live content und regelmäßig bis März Updates in denen ja durchaus schon versucht wurde auf Kritik zu reagieren, wenn man ehrlich ist gibt es da auch nicht sehr viele Spiele die nach über einen halben Jahr noch regelmäßig Updates raus hauen. Man überlege einfach auch mal die ganzen Spiele auf steam die letztlich überhaupt nicht über den "early access" Status hinaus kommen.
  • siroB
    27 posts ✭✭✭
    bearbeitet 1. Juli
    Was ich irgendwie seltsam finde ist, das ich jetzt in Division 3 aufgestiegen bin und nun gegen (hauptsächlich vom Rating her) schlechtere Teams spiele als in Division 5.
    Division 5 hatte ich fast nur Teams mit vielen tots und Spezial Karten.
    Division 3 spiele ich aktuell gegen Teams mit fast nur nif's.
  • hiijulius
    1478 posts ✭✭✭
    Pikatzo schrieb: »
    Naja es gibt das ganze Jahr live content und regelmäßig bis März Updates in denen ja durchaus schon versucht wurde auf Kritik zu reagieren, wenn man ehrlich ist gibt es da auch nicht sehr viele Spiele die nach über einen halben Jahr noch regelmäßig Updates raus hauen. Man überlege einfach auch mal die ganzen Spiele auf steam die letztlich überhaupt nicht über den "early access" Status hinaus kommen.

    Aber es gibt auch kaum ein anderes Game, wo man so viel Zeit/Geld reinstecken muss, um konkurrenzfähig zu sein. Alleine durch die Masse an Einnahmen, die EA dadurch generiert, kann man schon erwarten, dass das Spiel weitere Updates bekommt.

    Ich weiß es nicht genau, aber wann kam das letzte große Gameplayupdate? Im März? Vielleicht früher, vielleicht später, ich schätze das einfach mal so.
    Das dann bei einem Spiel mit einem lebenszyklus von 1(!) Jahr nach grob der Hälfte der Zeit keine Updates kommen, ist eigentlich schon ziemlich dreist.
  • Pikatzo
    1582 posts ✭✭✭
    bearbeitet 1. Juli
    hiijulius schrieb: »
    Pikatzo schrieb: »
    Naja es gibt das ganze Jahr live content und regelmäßig bis März Updates in denen ja durchaus schon versucht wurde auf Kritik zu reagieren, wenn man ehrlich ist gibt es da auch nicht sehr viele Spiele die nach über einen halben Jahr noch regelmäßig Updates raus hauen. Man überlege einfach auch mal die ganzen Spiele auf steam die letztlich überhaupt nicht über den "early access" Status hinaus kommen.

    Aber es gibt auch kaum ein anderes Game, wo man so viel Zeit/Geld reinstecken muss, um konkurrenzfähig zu sein. Alleine durch die Masse an Einnahmen, die EA dadurch generiert, kann man schon erwarten, dass das Spiel weitere Updates bekommt.

    Ich weiß es nicht genau, aber wann kam das letzte große Gameplayupdate? Im März? Vielleicht früher, vielleicht später, ich schätze das einfach mal so.
    Das dann bei einem Spiel mit einem lebenszyklus von 1(!) Jahr nach grob der Hälfte der Zeit keine Updates kommen, ist eigentlich schon ziemlich dreist.

    Ich finde es nicht dreist und finde es sogar richtig das die irgendwann ein cut machen. Wenn man sich ständig auf ein neues gameplay einstellen muss kann es auch ermüdend sein. Es ist ja auch nicht so das es nicht spielbar ist, ich finde es sogar ganz okay nur das Problem ist das manchen Sachen zu unbalanciert sind (Abschlüße, Croquetta, gechipte Flanken etc.) aber selbst wenn EA die Sachen nerft wird es nicht lange dauern bis andere OP Mechanismen abused werden. Ich würde sogar fast soweit gehen das man ein perfektes gameplay mit den alle zufrieden sind, nie erreichen kann. Wahrscheinlich kann man es immer nur weniger schlecht machen 😅
  • chillachriz
    308 posts ✭✭✭
    bearbeitet 1. Juli
    Pikatzo schrieb: »
    Naja es gibt das ganze Jahr live content und regelmäßig bis März Updates in denen ja durchaus schon versucht wurde auf Kritik zu reagieren, wenn man ehrlich ist gibt es da auch nicht sehr viele Spiele die nach über einen halben Jahr noch regelmäßig Updates raus hauen. Man überlege einfach auch mal die ganzen Spiele auf steam die letztlich überhaupt nicht über den "early access" Status hinaus kommen.

    EA sollte endlich mal ihre Baustellen abschließen und nicht ständig neue eröffnen. Ich kann nicht verstehen wie diese Firma läuft. Wer denkt sich sowas aus? TF und den TW tanzen lassen, an sowas wird gearbeitet während Fehler 1:1 übernommen werden. Jetzt haben wir diese tollen neuen Features die eigentlich keiner wollte,...aber man HÖRT ja auf die Community, mit diesen Satz beginnt EA immer ihre PK auf der E3/Gamescom.

    Fifa muss endlich mal funktionieren, es hat einfach KEINEN SINN neue Features einzubauen wenn das Spiel nicht richtig funktioniert. Das hilft einfach nicht, dafür muss man doch kein gott verdammtes Genie sein!

  • chillachriz
    308 posts ✭✭✭
    Es kann auch nicht sein das im Juli noch immer das Menü einfriert wenn man einzeln Fitnesskarten vergeben will oder das Team mit Verträge versorgt. Bei 650 Millionen an Einnahmen ist das einfach nicht ok noch sehe ich das als entlastend für diese tollen Server an wenn man solche unnötigen Karten für Spieler einzeln vergeben muss.

    Nicht das man 11 Fitnesskarten zu einer Teamfitness umwandeln kann, nein, warum auch.

    Dieses Spiel könnte so gut funktionieren wenn nur einer dort ein bisschen mitdenkt.

  • Jiddu
    217 posts ✭✭✭
    Ich weiß nicht, ob das ein gutes Zeichen ist, dass es so regelmäßig updates gibt/gab. Mir wäre es lieber wenn ich ein Spiel kaufe, was nur selten und dann ganz gezielt geupdatet wird. Diesen Eindruck hatte ich dieses Jahr nicht.

    EA sollte meiner Meinung nach, ihr ding durchziehen, ohne auf das gejammer der Community zu hören.Es wurde deshalb so viel rum gepatcht, dass das Game jetzt hin ist.

    Spiel veröffentlichen, nach nem Monat ein großes Bug Update und gut ist.Dann kann sich jeder mit dem Game anfreunden...Punkt.
    Gejammert wird immer von irgendeiner Seite aus.Da brauchen sie es nicht versuchen, es allen irgendwie recht zu machen....das ist zum scheitern verurteilt. Das schafft nur mehr Frust in der Community.
  • chillachriz
    308 posts ✭✭✭
    Jiddu schrieb: »

    EA sollte meiner Meinung nach, ihr ding durchziehen, ohne auf das gejammer der Community zu hören.Es wurde deshalb so viel rum gepatcht, dass das Game jetzt hin ist.

    Was ich mich erinnern kann war genau das der Plan von EA. Die Fallrückzieher waren aber einfach zu krass und man musste aufgrund eigener Unfähigkeit schon so früh in das Gameplay eingreifen.



  • Pikatzo
    1582 posts ✭✭✭
    chillachriz schrieb: »
    Pikatzo schrieb: »
    Naja es gibt das ganze Jahr live content und regelmäßig bis März Updates in denen ja durchaus schon versucht wurde auf Kritik zu reagieren, wenn man ehrlich ist gibt es da auch nicht sehr viele Spiele die nach über einen halben Jahr noch regelmäßig Updates raus hauen. Man überlege einfach auch mal die ganzen Spiele auf steam die letztlich überhaupt nicht über den "early access" Status hinaus kommen.

    EA sollte endlich mal ihre Baustellen abschließen und nicht ständig neue eröffnen. Ich kann nicht verstehen wie diese Firma läuft. Wer denkt sich sowas aus? TF und den TW tanzen lassen, an sowas wird gearbeitet während Fehler 1:1 übernommen werden. Jetzt haben wir diese tollen neuen Features die eigentlich keiner wollte,...aber man HÖRT ja auf die Community, mit diesen Satz beginnt EA immer ihre PK auf der E3/Gamescom.

    Fifa muss endlich mal funktionieren, es hat einfach KEINEN SINN neue Features einzubauen wenn das Spiel nicht richtig funktioniert. Das hilft einfach nicht, dafür muss man doch kein gott verdammtes Genie sein!

    Da bin ich ganz bei dir und sehe das ganz genauso. Finde es auch komisch das schon ewig ein update des karrieremodus gefordert wird und sie stattdessen Volta bringen, darauf haben sicherlich alle gewartet. 😏
    Das Problem ist dann aber viel mehr der bereits angesprochene kurze Zyklus von einen Jahr. EA ist ja quasi in der Pflicht jedes Jahr etwas neues zu bringen um an entsprechende Verkaufszahlen zu kommen, wenn die sagen "Hey wir haben zwar nichts neues, dafür haben wir erstmal alle Fehler behoben", kauft das auch kein Mensch.
    Und weil du das Geld angesprochen hast.
    Möchte das jetzt nicht detailliert erklären und es mag vielleicht komisch und unlogisch klingen aber bei solchen Projekten kann man ab einen gewissen Punkt auch mit mehr Geld nicht mehr erreichen, sonder eher im Gegenteil den Fortschritt noch behindern.
  • Jiddu
    217 posts ✭✭✭
    chillachriz schrieb: »
    Jiddu schrieb: »

    EA sollte meiner Meinung nach, ihr ding durchziehen, ohne auf das gejammer der Community zu hören.Es wurde deshalb so viel rum gepatcht, dass das Game jetzt hin ist.

    Was ich mich erinnern kann war genau das der Plan von EA. Die Fallrückzieher waren aber einfach zu krass und man musste aufgrund eigener Unfähigkeit schon so früh in das Gameplay eingreifen.



    Dafür hätte ein Update am Anfang gereicht. Aber es kamen noch zig andere Gameplay Updates danach. Und das musste meiner Meinung nach nicht sein.
    Weil OP Mechanismen wurden und werden immer ausgenutzt. Wird die eine Sache gepatcht, wird halt etwas anderes gesucht und gefunden. Da kann man sich diesen Aufwand auch gleich sparen und es in die Entwicklung des nächsten Teils stecken oder es als großes Konzept verstehen und betreiben. Was sich mit jedem neuen Teil ein kleines Stück weiterentwickelt. Mit dem Ziel einer guten Fussball Simulation.
    Dazu gehört dann aber auch, denn Shitestorm auszuhalten und dies klar zu Kommunizieren.

  • chillachriz
    308 posts ✭✭✭
    Pikatzo schrieb: »
    chillachriz schrieb: »
    Pikatzo schrieb: »
    Naja es gibt das ganze Jahr live content und regelmäßig bis März Updates in denen ja durchaus schon versucht wurde auf Kritik zu reagieren, wenn man ehrlich ist gibt es da auch nicht sehr viele Spiele die nach über einen halben Jahr noch regelmäßig Updates raus hauen. Man überlege einfach auch mal die ganzen Spiele auf steam die letztlich überhaupt nicht über den "early access" Status hinaus kommen.

    EA sollte endlich mal ihre Baustellen abschließen und nicht ständig neue eröffnen. Ich kann nicht verstehen wie diese Firma läuft. Wer denkt sich sowas aus? TF und den TW tanzen lassen, an sowas wird gearbeitet während Fehler 1:1 übernommen werden. Jetzt haben wir diese tollen neuen Features die eigentlich keiner wollte,...aber man HÖRT ja auf die Community, mit diesen Satz beginnt EA immer ihre PK auf der E3/Gamescom.

    Fifa muss endlich mal funktionieren, es hat einfach KEINEN SINN neue Features einzubauen wenn das Spiel nicht richtig funktioniert. Das hilft einfach nicht, dafür muss man doch kein gott verdammtes Genie sein!

    Da bin ich ganz bei dir und sehe das ganz genauso. Finde es auch komisch das schon ewig ein update des karrieremodus gefordert wird und sie stattdessen Volta bringen, darauf haben sicherlich alle gewartet. 😏
    Das Problem ist dann aber viel mehr der bereits angesprochene kurze Zyklus von einen Jahr. EA ist ja quasi in der Pflicht jedes Jahr etwas neues zu bringen um an entsprechende Verkaufszahlen zu kommen, wenn die sagen "Hey wir haben zwar nichts neues, dafür haben wir erstmal alle Fehler behoben", kauft das auch kein Mensch.
    Und weil du das Geld angesprochen hast.
    Möchte das jetzt nicht detailliert erklären und es mag vielleicht komisch und unlogisch klingen aber bei solchen Projekten kann man ab einen gewissen Punkt auch mit mehr Geld nicht mehr erreichen, sonder eher im Gegenteil den Fortschritt noch behindern.

    Natürlich,aber was neues stelle ich mir mehr Content vor oder eine bessere Atmosphäre in den Stadien, neue Lizenzen usw.

    TF und TW sind Änderungen, welche so wie die heute im Spiel integriert sind, zu krasse Änderungen im Gameplay sind. EA verkompliziert das zu sehr finde ich. Ich will verteidigen und nicht den 'TW kontrollieren,beides geht nicht. Selbst Eckbälle kann man nicht mehr so spielen wie diese eigentlich vorgesehen sind.

    Ich für meinen Teil will es wirklich nicht lernen und notgedrungen muss ich dann Fußball als Videogame aufgeben. Wenn es so weiter geht, und anscheinend wird es das, dann ohne mir :)

  • chillachriz
    308 posts ✭✭✭
    Jiddu schrieb: »
    chillachriz schrieb: »
    Jiddu schrieb: »

    EA sollte meiner Meinung nach, ihr ding durchziehen, ohne auf das gejammer der Community zu hören.Es wurde deshalb so viel rum gepatcht, dass das Game jetzt hin ist.

    Was ich mich erinnern kann war genau das der Plan von EA. Die Fallrückzieher waren aber einfach zu krass und man musste aufgrund eigener Unfähigkeit schon so früh in das Gameplay eingreifen.



    Dafür hätte ein Update am Anfang gereicht. Aber es kamen noch zig andere Gameplay Updates danach. Und das musste meiner Meinung nach nicht sein.
    Weil OP Mechanismen wurden und werden immer ausgenutzt. Wird die eine Sache gepatcht, wird halt etwas anderes gesucht und gefunden. Da kann man sich diesen Aufwand auch gleich sparen und es in die Entwicklung des nächsten Teils stecken oder es als großes Konzept verstehen und betreiben. Was sich mit jedem neuen Teil ein kleines Stück weiterentwickelt. Mit dem Ziel einer guten Fussball Simulation.
    Dazu gehört dann aber auch, denn Shitestorm auszuhalten und dies klar zu Kommunizieren.

    Ich würde die Idee mit den Konzept sehr gut finden. Dann haben wir aber das Problem das nach einen halben Jahr alle mit Top-Teams herumlaufen, der Ziel sein Team zu verbessern ist nicht mehr gegeben.Im Gegenzug hätte man aber mehr Zeit sein Team zu entwickeln ohne das durch Echtgeld zu beschleunigen zu "müssen".

    Dafür müsste es auch eine Lösung geben.

    Bin zu 100% deiner Meinung!

  • wizzzo
    2079 posts ✭✭✭
    Kamotaru schrieb: »
    chillachriz schrieb: »
    Ich hatte in ner ruhigen Minute mal kurz an die Zukunft von Fifa gedacht.

    Ich denke mein Problem ist es bzw. wird es sein, dass EA das TF und den Torhüter bewegen nicht aus den Spiel nehmen wird.

    Ich spiele Fifa seit 1994, ich habe dieses Spiel ohne TF und den GK bewegen gelernt und gespielt. Über jahrzehnte spiele ich dieses Game so. Diese signifikanten Änderungen, sollten diese nicht verschwinden, werden älter Fifa-Spieler (Wie mich zB.) von diesen Game vertreiben. Mir fehlt ehrlich gesagt die Motivation das nach über 20 jahren zu ändern wenn ich ehrlich bin. Für mich entspricht es nicht der Logik das ich aufhöre aktiv zu Verteidigen um dafür meinen Torwart in ein Eck zu stellen. Das ergibt für mich keinen Sinn, ich kann aber nachvollziehen das es für einen der erst 1-2-3-4 Jahre Fifa spielt, die Umstellung um einiges leichter fällt. Leute die mit diesen tollen Änderungen begonnen haben mit Fifa zu spielen haben meiner Meinung nach einen Vorteil.

    So wie Fifa19 online gespielt wird erkenne ich praktisch nichts was Fifa mit den wirklichen Fußball verbindet,eigentlich garnichts. Diese Skillmoves sind einfach nur abartig übertrieben,diese Skillmoves lösen Animationen bei meinen Spielern aus welche einfach nur fatal- und nicht mehr zu korrigieren sind. Auch sind diese so in das Spiel integriert das man den Ball fast schon nicht mehr verlieren kann.

    Warum man nicht einfach ein faires Game rausbringt kann ich nicht mehr verstehen. Noch nie habe ich in einen Onlinegame gehört das man Spieler aktiv unterstützt nur das diese ja das Spiel weiterspielen. Dramtische Momente? Wer braucht sowas? Ich hatte auch dramatische Spiele in Fifa03, ohne irgendeine Unterstützung.

    Wie soll das mit FP weitergehen? Es gab zum TOTS eine 22% Chance einen blauen Spieler zu ziehen, 2 Streamer haben insgesamt fast 5000€ verzogen und es war kein TOTS dabei. Was denkt sich ein Konzern bei sowas? Viele von euch schreiben immer: "Ja,EA muss auch Geld verdienen,alles schon ok. Das EA einfach nur gierig ist und den Hals nicht vollbekommt wollt Ihr nicht erkennen,oder? Soll man jetzt jedes Jahr 20.000€ investieren nur um sein Dream-Team zu haben? Findet Ihr das so ok?

    Ich selbst habe in Fifa19 2k investiert und stehe mit einen Game da, welches praktisch unspielbar ist und EA stellt sich einfach hin und meint, sich nicht mehr um den aktuellen Teil zu kümmern. Wie dreist darf man sich eigentlich als Konzern verhalten?

    Ich werde mir Fifa20 kaufen, am ersten Tag! Würde EA einen guten Job machen würde ich wieder 2k investieren. Leider ist das nicht der Fall und man wird mit jeden Jahr noch mehr ausgenommen. Meine 2k kann sich EA aufzeichnen.

    Ich bin mir ziemlich sicher das wenn EA so weiter handelt, die Ihr Game begraben müssen. Das jetzt Leute nach Kanada oder wo auch immer eingeflogen werden um auf dieses miese Gameplay aufmerksam zu machen zeigt nur wie unfähig diese Firma ist. Sowas habe ich noch nicht erlebt. Das wäre so als würde ich mir zB. als Aufzugserrichter Leute in die Firma holen die mir zeigen wie ein Aufzug richtig fährt. ICh mein ganz ehrlich, was soll das? :D

    Fußball ist eigentlich ein einfacher Sport und genau so sollte es mit Fifa sein. Der welcher besser am Pad ist und mit mehr Verstand für Fußball sollte gewinnen. In Fifa19 werden Mechaniken ausgenutzt welche sowas von unlogisch sind, dass man sein ganzen Fußballverstand über den Haufen werfen muss um diese zu erlernen,....dazu werde ich niemals bereit sein noch kann sowas auf irgendeine Art Spaß machen. Nach 20 Jahren Fifa ist das für mich fast schon unmöglich,... überhaupt mit der fehlenden Motivation sowas unlogisches überhaupt zu erlernen. Pro's sollten sich freuen wenn diese auf einen Event ein Tor erzielen und nicht den Kopf schütteln weil man sich schon beinahe schämen muss wenn man bedenkt das es hier um ein Preisgeld geht.

    Wenn das so weitergeht kann ich mir kaum vorstellen das Fifa in 3 Jahren noch ein Thema ist. Zu viele unfähige Leute welche sich praktisch nicht mit den Sport befassen entwickeln dieses Game. Und das nicht weil man vielleicht die beste Lösung ist,NEIN! Es werden Lizenzen verkauft und EA darf danach anscheinend alles machen was sie wollen.

    Irgendwann reicht es EA, ich hoffe Ihr bekommt eure Rechnung mit vielen roten Zahlen :)

    Netter Text, aber tut mir leid, wer 2 000 Euro in Fifa investiert, hat sein Mitsprach- bzw Kritikrecht verwirkt. Das Spiel ist nicht erst seit zwei Wochen so schlecht, das war von Anfang bis Ende wieder ein Dilemma. Wer den Konzern so anprangert und ihm gleich mal mit mehr als dem Monatslohn von Leuten, die 50 Stunden im Einzelhandel pro Woche ackern, sponsert, hat hier absolut kein Recht, so einen Text zu verfassen und der Firma rote Zahlen zu wünschen.
    Und jetzt brsuch auch keiner kommen mit "eS kAnN jEder So vIEl iNveStiEreN wIE Er eS SiCH LeiSten kann, BiSt dU wOHl zu aRm fÜr". Darum geht es nicht.
    Es geht darum, da allgemein überhaupt nur einen Cent einzustecken und dann so einen ellenlangen Text zu schreiben.

    So ein Quatsch. Er darf genauso Kritik üben, wie jeder andere, der das Spiel spielt.
  • BonKerzZ
    496 posts ✭✭✭
    Das grundlegende Problem bei der ganzen Geschichte ist doch, dass das Gameplay bei jedem Teil komplett neu überarbetet aber dem Gefühl nach nicht getestet wird. Dann sollen die jetzt von mir aus in 19 noch 10 Patches raushauen um das Spiel iwie spielbar zu machen und das Gameplay dann auch für 20 übernehmen. Von mir aus können die dann neue Skillmoves etc bringen aber die Spielmechanik an sich sollte übernommen werden, denn nur dann kann man vernünftig optimieren und fängt nicht jeden Oktober wieder bei 0 an.
  • Schnischna1992
    8467 posts Moderator
    BonKerzZ schrieb: »
    Das grundlegende Problem bei der ganzen Geschichte ist doch, dass das Gameplay bei jedem Teil komplett neu überarbetet aber dem Gefühl nach nicht getestet wird. Dann sollen die jetzt von mir aus in 19 noch 10 Patches raushauen um das Spiel iwie spielbar zu machen und das Gameplay dann auch für 20 übernehmen. Von mir aus können die dann neue Skillmoves etc bringen aber die Spielmechanik an sich sollte übernommen werden, denn nur dann kann man vernünftig optimieren und fängt nicht jeden Oktober wieder bei 0 an.

    Die Codezeilen aus FIFA 19 können nicht einfach zu FIFA 20 1zu1 übernommen werden. Vieles sicherlich, aber es gibt dann schon Unterschiede. Alles, was man in FIFA 19 testet, wird sich nicht zu 100% genauso in FIFA 20 spielen lassen. Von daher ist es schwierig FIFA 19 noch als Testobjekt zu betrachten.

    Ich kann es schon verstehen, wenn sie die Experimente am Gameplay in FIFA 19 bereits eingestellt haben, um FIFA 20 besser zu balancieren. Sie werden sicherlich nicht innerhalb der letzten Monate die entsprechende Abteilung vergrößert haben und schließlich müssten sich ja dann auch noch ein paar Leute mit FIFA 19 beschäftigen, wobei Veränderungen hier wohl kaum in die Gameplay Verbesserungen von FIFA 20 miteinfließen würden.

    Vll hat EA die letzten Jahre noch bis in den Sommer im alten FIFA getestet und was dann dabei rausgekommen ist, haben wir ja die letzten Jahre nach Release gesehen: Murks.

    Aber jetzt müssen sie liefern und wenn sie es jetzt verbocken, dann ist es doppelt lächerlich, da sie es zuvor groß angekündigt haben im Vergleich zu den Jahren davor.
  • Pikatzo
    1582 posts ✭✭✭
    BonKerzZ schrieb: »
    Das grundlegende Problem bei der ganzen Geschichte ist doch, dass das Gameplay bei jedem Teil komplett neu überarbetet aber dem Gefühl nach nicht getestet wird. Dann sollen die jetzt von mir aus in 19 noch 10 Patches raushauen um das Spiel iwie spielbar zu machen und das Gameplay dann auch für 20 übernehmen. Von mir aus können die dann neue Skillmoves etc bringen aber die Spielmechanik an sich sollte übernommen werden, denn nur dann kann man vernünftig optimieren und fängt nicht jeden Oktober wieder bei 0 an.

    Naja letztlich werden die das aktuelle Gameplay hernehmen darin etwas rumwurschteln und voila Fifa 20 ist fertig. Wenn Sie die Änderungen dann auch noch in 19 rein patchen würden dann wäre ja kein unterschied zu 20 und es wäre zu offensichtlich das man lediglich für ein Kaderupdate bis zu 100 glocken löhnt.
  • BonKerzZ
    496 posts ✭✭✭
    Pikatzo schrieb: »
    BonKerzZ schrieb: »
    Das grundlegende Problem bei der ganzen Geschichte ist doch, dass das Gameplay bei jedem Teil komplett neu überarbetet aber dem Gefühl nach nicht getestet wird. Dann sollen die jetzt von mir aus in 19 noch 10 Patches raushauen um das Spiel iwie spielbar zu machen und das Gameplay dann auch für 20 übernehmen. Von mir aus können die dann neue Skillmoves etc bringen aber die Spielmechanik an sich sollte übernommen werden, denn nur dann kann man vernünftig optimieren und fängt nicht jeden Oktober wieder bei 0 an.

    Naja letztlich werden die das aktuelle Gameplay hernehmen darin etwas rumwurschteln und voila Fifa 20 ist fertig. Wenn Sie die Änderungen dann auch noch in 19 rein patchen würden dann wäre ja kein unterschied zu 20 und es wäre zu offensichtlich das man lediglich für ein Kaderupdate bis zu 100 glocken löhnt.

    Naja, der Unterschied wäre ein optimiertes und kein neues Gameplay, bessere Grafik, neuer Kontent usw. Mir persönlich vollkommen ausreichend und 1000x lieber als was komplett verbugtes aber dafür neues.
  • wizzzo
    2079 posts ✭✭✭
    Naja, für uns ist halt der Spielspaß am Wichtigsten, für EA der Gewinn. Früher hing das zusammen, seit FUT nicht mehr.
  • Sasch
    2105 posts ✭✭✭
    Alles was ich mir wünsche ist das man fühlt die volle Kontrolle über das Spiel zu haben, am besten ohne Mini Games TF und TW bewegen und auch die Spezialbewegungen reduzieren, einfach nur Fußball ohne Varianz.
    Ich hoffe so sehr das sich Fifa 20 in diese Richtung bewegt, unabhängig davon ob ich es mir kaufe. In Fifa 19 stieg die Varianz mit jeden Update 😔, es war zu Release wirklich gelungen bis auf die Fallrückzieher.
  • Soccerzocker78
    154 posts ✭✭✭
    bearbeitet 12. Juli
    Moin kann mir jemand nen link,Seite stehen lassen wo ich Infos zum Ende der Fut Saison einsehen kann ? Was passiert dann ? Team weg,was kann ich übernehmen etc ? Sorry für die merkwürdige Frage aber dies ist meine erste wirkliche Fut Saison...Danke
    Post editiert von
  • Schnischna1992
    8467 posts Moderator
    Hatte die letzten Wochen häufiger Tage, wo ich 7-10 Spiele gemacht habe statt mehrere Tage mit 3-5 Spielen. Je länger ich gezockt habe, desto schlechter reagierten meine Spieler in den Spielen. Sie wurden sowohl selbst langsamer als die Befehlseingaben verzögerten sich immer mehr. Das hatte zwar keinen Einfluss auf meine Performance, da der Gegner scheinbar mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hatte aber es war dennoch sehr nervig.
  • MC_T
    78 posts ✭✭✭
    "FIFA19? Es geht nicht schlechter!"...das sage nicht ich, sondern der amtierende Weltmeister MoAuba ;-). Das sagt glaube ich so einiges über das Spiel aus, wenn weder Freizeit- noch Profispieler zufrieden sind. Um den Entwicklern zu helfen, habe ich mal die wichtigsten Bugs (definitiv nicht alle, dafür sind es zu viele) aufgeschrieben. Ganz wichtig, das Feedback ist für die PC-Version:

    - Spieler laufen rückwärts/moonwalken über das Feld.
    - Spieler müssen den Ball anschauen, bevor sie ihn annehmen. Generell kein schlechter Einfall, allerdings schauen die Spieler in alle Himmelsrichtungen und sind dann überraschend, wenn sie den Ball vom Nebenmann bekommen.
    - Nach einer Balleroberung springt der Ball weg und der Spieler kann nicht gewechselt werden.
    - Bei einem gegnerischen Freistoß kann der Spieler nicht gewechselt werden.
    - Die Spielerauswahl ist zu verbuggt, gerade bei hohen Bällen bekommt man häufig den falschen Spieler (bei Bällen im Mittelfeld häufig ST oder IV, die am weitesten wegstehen).
    - Die defensiven Mittelfeldspieler/ZMs/6er können oft nicht ausgewählt werden, wenn der Ball in ihrer Nähe ist. Man bekommt häufig die IVs ausgewählt.
    - Es gibt zu viele Aluminiumtreffer trotz angekündigtem Fix vor einigen Monaten.
    - Den Fehler mit den vielen Aluminiumtreffern hat EA selbst erkannt, da in den Spielhighlights seit einigen Monaten nur in den absoluten Ausnahmefällen Aluminiumtreffer angezeigt werden (es wären sonst einfach zu viele in den Highlights...).
    - Die Laufwege der angreifenden Spieler stimmen nicht. Beim 4-4-2 bleibt der zweite Stürmer häufig stehen, nachdem er seinem Stürmerkollegen gepasst hat.
    - Stürmer laufen teilweise Richtung eigenes Tor anstatt in den freien Raum und auf das gegnerische Tor zu.
    - Außenspieler laufen sich nicht frei und überrennen den gegnerischen Spieler nicht, sondern bleiben sekundenlang stehen.
    - Angreifende Spieler warten - trotz freiem Raum - häufig, bis der gegnerische Abwehrspieler in ihre Nähe kommt, um dann erst nach vorne zu laufen.
    - Seit 1-2 Monaten sind die Torhüter verbuggt und kleben bei hohen Bällen auf der Linie. Wenn der Ball von der Seite hoch in den Fünfmeterraum kommt, bleiben sie trotzdem auf der Linie stehen.
    - Das Passspiel ist auch weiterhin verbuggt, die Pfeile in der Sofortwiederholung zeigen häufig in eine komplett andere Richtung. Häufig kann sich das Passsystem nicht zwischen zwei Mitspielern entscheiden und lässt deshalb den Ball zum Gegner rollen.
    - Die Kollisionsabfrage stimmt häufig nicht, der Ball geht dann durch den Fuß durch oder zwei Spieler kleben ineinander fest.
    - Der Input Delay im Online-Spiel ist zu groß, teilweise liegt er bei fünf Sekunden nach der Eingabe (Taste wird gedrückt, dann tut sich fünf Sekunden nichts).
    - Vor allem bei Einwürfen und wenn der Torhüter den Ball hat, ist der Input Delay zu groß.
    - Die Bewegungsabläufe stimmen nicht, die Spieler versuchen flache Bälle mit der Brust anzunehmen oder stolpern einen Ball grundlos zum Gegner.
    - EA wollte in FIFA 19 ein freieres Spiel haben, in dem der Ball nicht immer an den Füßen der Spieler klebt. Das ist generell eine gute Idee, allerdings artet es jetzt häufig in Ping-Pong-Situationen aus, da der Ball unkontrolliert und ohne mögliche Einflussnahme von den Spielern hin- und herspringt.
    - Der Abseitsbug (Kurzer Pass zum vorderen Mitspieler geht zum Spieler, der im Abseits steht) ist nach wie vor vorhanden.
    - Außerdem springen zu häufig eigene Spieler, die im Abseits stehen, in den Schuss eines Mitspielers.
    - Die Spieler laufen sich über den Haufen, weil sie auf ihre angestammte Position zurückkehren wollen, allerdings hier schon ein anderer Mitspieler steht (falsch programmierte Mitspieler-KI).
    - Mitspieler-KI ist teilweise zu gut, es lohnt sich nicht, selbst zu verteidigen.
    - Und noch ein Wunsch für FIFA 20: Die Tricks sollten abgeschwächt und die Ballannahme verbessert werden. Dadurch würden mehr Spieler taktischer spielen und weniger ins Dribbling mit Tricks gehen.
  • BonKerzZ
    496 posts ✭✭✭
    @MC_T da werden dir die Entwickler für die Hilfe aber sehr dankbar sein
  • Genial86
    455 posts ✭✭✭
    MC_T schrieb: »
    "FIFA19? Es geht nicht schlechter!"...das sage nicht ich, sondern der amtierende Weltmeister MoAuba ;-). Das sagt glaube ich so einiges über das Spiel aus, wenn weder Freizeit- noch Profispieler zufrieden sind. Um den Entwicklern zu helfen, habe ich mal die wichtigsten Bugs (definitiv nicht alle, dafür sind es zu viele) aufgeschrieben. Ganz wichtig, das Feedback ist für die PC-Version:

    - Spieler laufen rückwärts/moonwalken über das Feld.
    - Spieler müssen den Ball anschauen, bevor sie ihn annehmen. Generell kein schlechter Einfall, allerdings schauen die Spieler in alle Himmelsrichtungen und sind dann überraschend, wenn sie den Ball vom Nebenmann bekommen.
    - Nach einer Balleroberung springt der Ball weg und der Spieler kann nicht gewechselt werden.
    - Bei einem gegnerischen Freistoß kann der Spieler nicht gewechselt werden.
    - Die Spielerauswahl ist zu verbuggt, gerade bei hohen Bällen bekommt man häufig den falschen Spieler (bei Bällen im Mittelfeld häufig ST oder IV, die am weitesten wegstehen).
    - Die defensiven Mittelfeldspieler/ZMs/6er können oft nicht ausgewählt werden, wenn der Ball in ihrer Nähe ist. Man bekommt häufig die IVs ausgewählt.
    - Es gibt zu viele Aluminiumtreffer trotz angekündigtem Fix vor einigen Monaten.
    - Den Fehler mit den vielen Aluminiumtreffern hat EA selbst erkannt, da in den Spielhighlights seit einigen Monaten nur in den absoluten Ausnahmefällen Aluminiumtreffer angezeigt werden (es wären sonst einfach zu viele in den Highlights...).
    - Die Laufwege der angreifenden Spieler stimmen nicht. Beim 4-4-2 bleibt der zweite Stürmer häufig stehen, nachdem er seinem Stürmerkollegen gepasst hat.
    - Stürmer laufen teilweise Richtung eigenes Tor anstatt in den freien Raum und auf das gegnerische Tor zu.
    - Außenspieler laufen sich nicht frei und überrennen den gegnerischen Spieler nicht, sondern bleiben sekundenlang stehen.
    - Angreifende Spieler warten - trotz freiem Raum - häufig, bis der gegnerische Abwehrspieler in ihre Nähe kommt, um dann erst nach vorne zu laufen.
    - Seit 1-2 Monaten sind die Torhüter verbuggt und kleben bei hohen Bällen auf der Linie. Wenn der Ball von der Seite hoch in den Fünfmeterraum kommt, bleiben sie trotzdem auf der Linie stehen.
    - Das Passspiel ist auch weiterhin verbuggt, die Pfeile in der Sofortwiederholung zeigen häufig in eine komplett andere Richtung. Häufig kann sich das Passsystem nicht zwischen zwei Mitspielern entscheiden und lässt deshalb den Ball zum Gegner rollen.
    - Die Kollisionsabfrage stimmt häufig nicht, der Ball geht dann durch den Fuß durch oder zwei Spieler kleben ineinander fest.
    - Der Input Delay im Online-Spiel ist zu groß, teilweise liegt er bei fünf Sekunden nach der Eingabe (Taste wird gedrückt, dann tut sich fünf Sekunden nichts).
    - Vor allem bei Einwürfen und wenn der Torhüter den Ball hat, ist der Input Delay zu groß.
    - Die Bewegungsabläufe stimmen nicht, die Spieler versuchen flache Bälle mit der Brust anzunehmen oder stolpern einen Ball grundlos zum Gegner.
    - EA wollte in FIFA 19 ein freieres Spiel haben, in dem der Ball nicht immer an den Füßen der Spieler klebt. Das ist generell eine gute Idee, allerdings artet es jetzt häufig in Ping-Pong-Situationen aus, da der Ball unkontrolliert und ohne mögliche Einflussnahme von den Spielern hin- und herspringt.
    - Der Abseitsbug (Kurzer Pass zum vorderen Mitspieler geht zum Spieler, der im Abseits steht) ist nach wie vor vorhanden.
    - Außerdem springen zu häufig eigene Spieler, die im Abseits stehen, in den Schuss eines Mitspielers.
    - Die Spieler laufen sich über den Haufen, weil sie auf ihre angestammte Position zurückkehren wollen, allerdings hier schon ein anderer Mitspieler steht (falsch programmierte Mitspieler-KI).
    - Mitspieler-KI ist teilweise zu gut, es lohnt sich nicht, selbst zu verteidigen.
    - Und noch ein Wunsch für FIFA 20: Die Tricks sollten abgeschwächt und die Ballannahme verbessert werden. Dadurch würden mehr Spieler taktischer spielen und weniger ins Dribbling mit Tricks gehen.

    probier mal die manuelle spielerwahl aus, das hilft oft wenn man sonst den falschen Spieler zugewiesen bekommt. (auf PS4 der rechte Stick zum gewünschten Spieler neigen)
  • Pandro
    106 posts ✭✭✭
    Es ist einfach das schlechteste FIFA aller Zeiten. Dieser Dreck hat nix mit Fußball zu tun. Seit März hat dieser Assi Verein eingestanden, dass sie ¯\_(ツ)_/¯ verkauft haben. Passiert ist nix. Volle Konzentration auf FIFA 20, die Käufer von FIFA 19 dürfen sich mit diesem ¯\_(ツ)_/¯ rum ärgern.

    Es wird kein Fußball mehr gespielt. Nur noch diese dreckige First Touch Finesse bei den sich jeder Fussballer die Beine brechen würde oder Kroketten gespame.

    Die Entwickler sollten Mal gezwungen werden diesen ¯\_(ツ)_/¯ intensiv zu spielen. Eine wl und für jede Niederlage gibt's einen Urlaubstag weniger. Danach ist mit Sicherheit jedem klar dass sie Dreck produziert haben.

    EA bitte gebt die Lizenzen ab und lasst es jemand anders probieren. Ihr habt bewiesen, dass ihr es nicht hinbekommt. Einfach nur erbärmlich
  • autpatriot26
    389 posts ✭✭✭
    Mal eine Gameplay frage...
    Welche Taste muss ich drücken damit dem Spieler bei Ballannahme der Ball direkt am Fuß kleben bleibt.

    Aktuell habe ich das Problem das bei den einfachsten Pässen, den Spielern der Ball zu weg vom Fuß wegspringt und so die Gegner relativ leicht wieder an den Ball kommen
  • Karanief
    831 posts ✭✭✭
    autpatriot26 schrieb: »
    Mal eine Gameplay frage...
    Welche Taste muss ich drücken damit dem Spieler bei Ballannahme der Ball direkt am Fuß kleben bleibt.

    Aktuell habe ich das Problem das bei den einfachsten Pässen, den Spielern der Ball zu weg vom Fuß wegspringt und so die Gegner relativ leicht wieder an den Ball kommen

    Bei der Ballannahme natürlich nicht sprinten, und L2 glaub ich.
Diese Diskussion wurde geschlossen.

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Kategorien