Seid ihr bereit für "The Next Level"? Schaut Episode 1 und diskutiert die neuen Features in FIFA 21 HIER im Forum!
Hi FIFA-Community!
Wir haben unsere Moderationsrichtlinien für EA-Foren aktualisiert - HIER findet ihr weitere Infos dazu. Und falls ihr eure Kenntnisse der Forumsregeln auffrischen wollt, könnt ihr dies HIER tun.

Mehr Erfolg durch besseres Team?

«1
mrniceguy1979
2482 posts ✭✭✭
bearbeitet Dezember 2018
Hi Leute,

vorab möchte ich alle darum bitten, sachlich zu bleiben!
Man kann gerne anderer Meinung sein, andere Beobachtungen und Erfahrungen gemacht haben und deswegen würde ich mich ja über einen Austausch hier freuen, aber Beleidigungen haben hier bitte nichts zu suchen.

Um es mit den Worten von Wontorra zu sagen: " Fans, wir müssen reden!".
Sollten wir im Laufe das Thema wechseln, auf andere Themen kommen, ändere ich gerne den Titel des Threads ab.

Nun geht es mir aber vorerst um Folgendes und würde gerne mal eure Erfahrungen dazu hören:

Ich habe lange Zeit mit einem "normalen" Serie A Team gespielt und gespart, bevor ich dann eine Woche vor dem BF die Coins in mein Team gesteckt habe.

Team ingame 4231, gestartet im 433

Insigne - Belotti -Suso IF
Allan - Mertens - Matuidi
A.Sandro - Koulibaly - Manolas - Florenzi
Handanovic

Gomez (Position MS) auf der Bank bzw für einen der 4en Offensiven auch mal in der Startformation.

Später:

Hazard-Kante-Mbappe
Messi-Suarez-Makelele Prime
Alba-Ramos-Godin-Lala SIF
Oblak

Mit beiden Teams habe ich den selben Rang in der WL erreicht, regelmäßig.
Mehr als 21 Siege waren nie drin und die habe ich mit dem Serie A Team geholt.


Ich habe dann mit verschiedenen HR Spielern und Icons gespielt und getestet, Butragueno Prime, Overmars Prime, Neymar, CR7, Rivaldo Teen, del Piero Baby, Zola Prime, Hagi Prime, Pele Baby...
Das Ergebnis blieb und ich krampfte mich oft regelrecht zu Siegen.

Nun habe ich, auch um den hoffentlich nächsten Preisverfall wegen des TOTYs im Januar abzuwarten, mir wieder ein relativ normales Team gebaut und gleich mal im DR, Division 3, ein lockeres 6:0 eingefahren.

Team akutell:

Aguero
Mertens-Insigne IF-Gomez
Allan - Matuidi
A.Sandro-Manolas-Chiellini-Lala SIF
Handanovic

Aguero und Lala, wie man sehen kann, mit Chemie 8.

Unstrittig ist, dass sich einzelne Spieler natürlich geschmeidiger spielen lassen und/oder einen heftigen Schuss/Abschluss haben, aber im Ergebnis macht es sich nicht bemerkbar.
Auch habe ich das Gefühl, dass sich mein vermeintlich schwächeres Team insgesamt einfach besser spielen lässt.

Nun würde ich gerne mal eure Erfahrungen hier sammeln.

In verschiedenen Threads haben sich einzelne zu diesem Thema bereits mal gemeldet, einer hat mit einem Silber Team in der WL auch den gleichen Rang geholt, aber es waren immer nur einzelne Stimmen.
Lasst uns hier doch mal eure Erfahrungen sammeln, bevor wir uns vielleicht mit dem "Warum" beschäftigen.

Kommentare

  • Hyotenka
    3415 posts ✭✭✭
    Liegt meiner Ansicht nach selbst viel am Spieler vorm TV, zähle auch mich dazu.

    Mit meinem fast Full Icon Team sind Siege häufig verkrampft, während ich mit meinem Zweitteam munter drauf losspiele und da doch nen Ticken erfolgreicher spiele.
  • meomeo7
    222 posts ✭✭✭
    Wer von euch, einer der letzten Youtube Videos von Tim Latka angeschaut hat, der weiß dass ein "besseres" Team nicht unbedingt besser ist...
    Er hat mit einem Bronze Team, richtige starke Teams auseinender genommen.
    Wo ich mir halt ernsthaft die Frage stelle, wozu die stats?! Wenn anscheinend ein Bronze spieler mit 54 Schuss als Wert, beim TF nen Strich abballert ala Messi und co?
  • mrniceguy1979
    2482 posts ✭✭✭
    bearbeitet Dezember 2018
    @Hyotenka

    Das mag ich nicht wirklich glauben, wäre aber natürlich eine Erklärung.

    Ich (BJ 79) spiele Fifa schon seit...ähm...immer? ^^
    Klar gibt es Spiele, wo man schlecht spielt, die Konzentration nachlässt, man "aggro" ist, weil man im Spiel davor unglücklich verloren hat und nun mit dem Kopf durch die Wand will, aber eine WL hat 30 Spiele und ich habe viele WLs gespielt und das getestet, anfangs natürlich unbewusst.

    Aber lass uns bitte erst mal nur die Erfahrungen sammeln.
    Dir geht es also ähnlich?!

    @meomeo7

    Völlig klar, dass der vor dem TV einen Großteil ausmacht und ein Latka ist halt so gut, dass er auch mit einem Bronze Team gewinnen kann.

    Aber,
    ich bin ja immer ich und spiele mit kleinen Ausreißern nach oben oder unten immer gleich (stark oder schwach *g*).
    Warum ist es mir nicht möglich, mehr Siege in der WL einzufahren, wenn ich ein deutlich stärkeres Team habe?

    Viele Spele in der WL sind bei mir eng und auf Augenhöhe, ein Tor entscheidet.
    Da kommt man doch auf den Gedanken, habe ich defensiv ein beseres Personal, kann ich das eine, entscheidende Tor eher mal verhindern und vorne, mit einem stärkeren Personal, eher mal das eine, entscheidende Tor erzielen.

    Nicht immer, völlig klar, aber halt hin und wieder, so dass ich dann 2 bis 4 Siege mehr nach 30 Spielen habe.
    Dem ist aber nicht so!
    21 Siege max, dann ist Schluss für mich und die habe ich mit dem Serie A Teamm geholt.
  • Kuckert
    347 posts ✭✭✭
    wenn dem so wäre frage ich mich warum die pros jedes Jahr tausende von Euros für Spieler ausgeben
  • jackpot
    171 posts ✭✭✭
    Es gibt definitiv entsprechende gamechanger. Bis zu einer bestimmten Punkt entscheiden Spielweise und Taktik von einem selbst. Ab einem gewissen Punkt um regelmäßig Erfolg zu haben 28-30 Siege kommt man nicht um diese kompletten Spieler herum.
    Bis 20 siege kommt man als überdurchschnittlicher Spieler auch so zurecht.
  • fruhnek
    4041 posts ✭✭✭
    Ich selbst habe ein schwaches Team. U1mio
    Habe dann mit selber Aufstellung und Anweisung das Team von einem Bekannten gespielt für eine WL. CR Hazard usw. 6-7mio Team.
    Absoluter Unterschied. Das Team macht sehr viel aus. Keine 30 Siege aber pro WL entscheidet das Team sicher 5-7 spiele.
  • mrniceguy1979
    2482 posts ✭✭✭
    bearbeitet Dezember 2018
    @fruhnek

    Du hast mit dem Team deines Kollegen 5 bis 7 Siege mehr geholt?

    Oder vermutest du das, weil sich das Team besser gespielt hat?

    Es ist unstrittig, dass sich einzelne Spieler besser spielen lassen, aber auf 30 Partien in der WL fahre ich nicht mehr Siege ein.
  • WooDoo
    10343 posts ✭✭✭
    Kuckert schrieb: »
    wenn dem so wäre frage ich mich warum die pros jedes Jahr tausende von Euros für Spieler ausgeben

    Weil EA ihre Accounts jede Woche mit Points ausstattet, so dass sie Points ziehen und andere Leute zum Points kaufen verleiten.

    *Aluhut abnehmen*


    Erfolg ist halt so eine Definitionssache. Wann lohnt es sich ein besseres Team zu kaufen? Sind 2 Siege und damit doch kein Rangaufstieg auch ein Erfolg?

    Oder 60/40 Spiele, werden nun mit halber Kraft gewonnen, da man ein besseres Team hat?


    Habe meine besten Erfolge mit HR Teams. Natürlich verliere ich keine 2 Ränge, wenn ich ein schlechteres Team spiele und schaffe meistens auch den gleichen Rang wie mit dem HR Team. Aber ich merke das ich mich deutlich mehr konzentrieren muss und das es immer auf Messerschneide ist, den alten Rang wieder zu holen...

    Aber im Endeffekt fängt dich halt das MM dann wieder auf, weil du dann halt verloren hast und entsprechend ein leichteren kriegst. Gewinnst du mit dem HR Team das Spiel, wird der Gegner schwieriger und man hat auch entsprechend eine leicht höhere Chance zu verlieren.

    Schlussendlich kann man nicht erwarten das man 1 Rang steigt, da dies meistens 3 Siege. Und dann gibt es halt das MM in der WL und die meisten spielen am Limit. Aber ich habe mehr Spiele offen mit einem HR Team bzw. halt 2 Siege mehr.

    Also nein, man hat meistens nicht mehr Erfolg als normaler Gold User, da das MM mehr regelt. Aber in gewissen Bereichen und wenn man in die höhere Ränge will, ist das nicht möglich mit einem einfachen Gold Team, außer man besitzt deutlich mehr Skill als die anderen, wie beispielsweise die Pros.
  • mrniceguy1979
    2482 posts ✭✭✭
    bearbeitet Dezember 2018
    Kuckert schrieb: »
    wenn dem so wäre frage ich mich warum die pros jedes Jahr tausende von Euros für Spieler ausgeben

    Das frag dich mal😉!
    Ehrlich, das ist zum einen kein Argument, da gibt es sehr viele Gründe. Prestige, Geld, Werbung, Anreiz für uns Konsumenten...

    Aber klar, es gibt mit Sicherheit 4 oder 5 Gamechanger, wenn man die denn alle im Team hat. Und wenn man als Pro eben ganz vorne mit dabei sein will, dann hat man die halt.
    Lass bei dieser Diskussion bitte die Pros und die Argumentation mit denen außen vor, wenn es ok für dich ist?!

    Wir gehören wahrscheinlich alle nicht zu den besten 5 Prozent. Es ist von daher schwierig, darüber zu diskutieren.

    Erzähl doch mal von deinen Erfahrungen.
  • Mit einem CR7 hast du einen deutlichen Unterschied zu Higuin.
    Mit einen Ramos zu Maldini Prime nicht mehr ganz so arg imo. Viel Feingefûhl gehört dazu.
  • Yewa21
    2499 posts ✭✭✭
    Hatte ein 300k Team und bin auf ein 3kk Team gewechselt

    man merkt schon Unterschiede und in knappen Games bist du einfach überlegener. Aber es ist für mich nicht direkt ein Selbstläufer. Vieles muss man einfach können und die regeln dir nicht alles alleine.

    Mit schlechtem Team hole ich ca. Gold 2 und mit dem guten Gold 1 bis Elite 3
  • Bei Nicht-Profis bin ich der Meinung, dass mindestens 90% die spielerischen Fähigkeiten ausmachen und nur 10% die Stärke der Mannschaft. Man hat dies eindrücklich an Tims Video gesehen mit dem Bronzeteam, wie er sehr starke Teams easy zerlegt hat.
    Dass die Profis unter sich gezwungen sind, extrem teure und starke Teams aufzubauen liegt daran, dass die eben alle gut spielen....hier muss man sich schon jeden Vorteil nehmen den es zu holen gibt, deswegen ist man dort auch "gezwungen" ein starkes Team aufzubauen.
    Ich selber habe nach m.E. ein recht gutes Buli Team - eins, welches eigentlich viel zu stark für meine spielerischen Fähigkeiten ist :)




  • mrniceguy1979
    2482 posts ✭✭✭
    bearbeitet Dezember 2018
    @ScopexSquid

    Das ist absolut unstrittig. Habe den ja selber gespielt. Es spielen sich einzelne Spieler definitiv besser!

    Mir geht es darum, dass es mir im Prinzip aus Erfolgssicht nichts bringt und mein Eindruck ist, es geht vielen so.

    Mein persönliches Limit liegt bei 21 Siegen, egal ob 500k Team oder 4,5 Mio Team.

    Das MM wird da natürlich (aus meiner Sicht) das ganze regulieren, aber vorerst geht es mit nur um eure Erfahrungen.
    Denn EA bzw Fifa/FUT suggeriert einem ja schon, dass man mit einem besseren Team auch mehr Erfolge einfahren kann.

    Ich muss nun erst mal los. Schaue später hier wieder rein.
  • Hyotenka
    3415 posts ✭✭✭
    mrniceguy1979 schrieb: »
    @Hyotenka

    Das mag ich nicht wirklich glauben, wäre aber natürlich eine Erklärung.

    Ich (BJ 79) spiele Fifa schon seit...ähm...immer? ^^
    Klar gibt es Spiele, wo man schlecht spielt, die Konzentration nachlässt, man "aggro" ist, weil man im Spiel davor unglücklich verloren hat und nun mit dem Kopf durch die Wand will, aber eine WL hat 30 Spiele und ich habe viele WLs gespielt und das getestet, anfangs natürlich unbewusst.

    Aber lass uns bitte erst mal nur die Erfahrungen sammeln.
    Dir geht es also ähnlich?!

    @meomeo7

    Völlig klar, dass der vor dem TV einen Großteil ausmacht und ein Latka ist halt so gut, dass er auch mit einem Bronze Team gewinnen kann.

    Aber,
    ich bin ja immer ich und spiele mit kleinen Ausreißern nach oben oder unten immer gleich (stark oder schwach *g*).
    Warum ist es mir nicht möglich, mehr Siege in der WL einzufahren, wenn ich ein deutlich stärkeres Team habe?

    Viele Spele in der WL sind bei mir eng und auf Augenhöhe, ein Tor entscheidet.
    Da kommt man doch auf den Gedanken, habe ich defensiv ein beseres Personal, kann ich das eine, entscheidende Tor eher mal verhindern und vorne, mit einem stärkeren Personal, eher mal das eine, entscheidende Tor erzielen.

    Nicht immer, völlig klar, aber halt hin und wieder, so dass ich dann 2 bis 4 Siege mehr nach 30 Spielen habe.
    Dem ist aber nicht so!
    21 Siege max, dann ist Schluss für mich und die habe ich mit dem Serie A Teamm geholt.

    Natürlich lassen sich z. B. Ikonen im einzelnen besser spielen, aber so das Gesamtpaket im Team ist für mich zumindest nicht so viel besser.
    Manchmal hab ich das Gefühl, dass ich unterbewusst mit dem Icon Team von der Spielweise nicht so spiele, wie mit dem anderen Team.
    Ne weitere Sache, die da mit ins Gewicht fallen könnte, sind die Workrates der Icons, die ja bei einigen auf M/G (z. B. Rivaldo) oder M/M sind, weshalb das Gesamtkonstrukt nicht so greift, wie bei nem Team, die im Offensivbereich H/H oder H/M haben.

    In der Defensive fällt mir das gar nicht auf, da bin ich mit beiden Teams gleich gut (oder schlecht), aber in der Offensive tue ich mich mit dem Zweitteam um einiges leichter.
  • mrniceguy1979
    2482 posts ✭✭✭
    bearbeitet Dezember 2018
    Workrates sind nicht unwichtig, bin ich bei dir!
    Mir kommen keine offensiven Spieler, zumindest keine OMs, mehr ins Team, die keine hohe, offensive Arbeitsrate haben und keine IVs mehr, die eine hohe, offensive Arbeitsrate haben.

    Habe (auch) das Gefühl mit Manolas und Chiellini besser zu stehen, als mit Ramos und Godin.

    Mertens, Insigne IF und Gomez bewegen sich in meinem 4231 auch einfach besser.
  • SGE2315
    213 posts ✭✭✭
    Für mich hat es bis jetzt auch keinen Unterschied gemacht, mit welchem Team ich gespielt habe.
    Kann aber keinen genauen Vergleich ziehen, da ich nicht jede WL aus Zeitgründen gleich spielen konnte, sprich die Spiele gut über Fr-So verteilen konnte. Das hat auch einen merklichen Einfluss, Konzentration usw.
    Ich habe jede WL mit anderen Teams gespielt 100K "OP-Team", Team mit möglichst vielen LigenSBC Spielern, 1kk, 4-5kk und ähnliches. Ergebnis immer ähnlich, beste dürfte sogar mit dem günstigsten gewesen sein.

    Denke auch, dass viel der Spieler vorm TV ausmacht, vor allem im Goldbereich. Teilweise fehlende konzentration oder zu verspielt. Mit einem HR Team nimmt man manches vielleicht auch nicht so "ernst" und verlässt sich auf die Spieler, die sind ja besser. Bei mir hab ich noch gemerkt, dass ich oft mit HR Team unterbewusst was besonderes machen will und dadurch halt nur quatsch dabei raus kommt und man so vielleicht auch paar Spiele herschenkt.

    MM, ist wie von anderen schon erwähnt, auch ein Grund. Bei mir laufen die WLs immer ähnlich ab. Habe das Gefühl, dass es sich nach 10er Blöcken richtet. Starte ich gut, stege 7-3 oder 8-2, dann verliere ich in den nächsten 10, so dass ich ca wieder ausgeglichen stehe, um dann im letzten 10er Block dann wieder relativ ausgeglichen zu spielen. Nur die Verteilung dieser Blöcke ist/kann mal unterschiedlich sein, je nachdem. Am Ende lande ich dann immer so Gold3, auch mal Gold 2, aber auch mal Silber, wo ich dann den Niederlagenblock am Ende hatte.

    Habt ihr denn immer die Spiele gut über Fr-So verteilen können? Ich musste bis jetzt meistens an einem Tag immer 15-20 Spiele machen und da merke ich eben den negativen Einfluss.
  • manhunt
    396 posts ✭✭✭
    Hatte ein 200 k team und war division 5 1150 skillpunkte gold 3-2.
    Jetzt mit eusebio und meinem 5kk team hab cih gold 2 leicht rausgeholt und bin jz division 3 mit 1900 skillpunkten.

    Allgemein macht es schon viel aus, aber da darf man nicht die weekend league aps maßstab nehmen, finde ich. Denn was dort alles passiert.... ich meine ihr wisst es bestimmt selber auch
  • Taz
    2871 posts ✭✭✭
    Ich habe das Gefühl, dass man mit einem schwächeren Team auch schwächere Gegner bekommt.

    Als extremes Beispiel, ich habe wegen der Wochenaufgaben ein paar Online Einzelpartien mit einem Bronze 3. Liga Team gemacht und habe ausschließlich Bronze Teams als Gegner bekommen.

    Ich spiele auch sonst immer mit 2 Teams abwechselnd (keine Lust auf Teamfitness Karten) und wenn da mal ein Team signifikant schlechter ist, bekommt ich mit dem gefühlt auch leichtere Gegner. Wobei sich das "leichter" auf das Gesamtpaket aus Team und Skillwert bezieht.
    Entweder hat der Gegner selber dann ein "schwächeres" Team, oder aber falls es ein mit Icons bestücktes Team ist, ist der Spieler am Controller oft schwach und ist leicht zu schlagen (trotz besseren Teams).

    Wohingegen bei meinem stärkeren Team die Gegner alle richtig gut können und/oder ein ebenso mächtiges Team haben.
  • Das schreit ja förmlich nach einer Umfrage. ;)
    Ich möchte die Frage mit einem Nein beantworten. Ich hatte zu black friday das Glück, 2x Neymar if zu ziehen, einmal durch das upgrade untrade und einmal in einem 100k Set. Den tradebale Neymar habe ich sehr gut verkauft, so das diese coins 1:1 ins Team gegangen sind, so wurde zb aus mkitharyan de bruyne, aus Jesus mbappe, aus kondogbia pogba, aus alisson if courtois usw usf. Herausgekommen ist die bis dato schlechteste wl die ich gespielt habe. Muss dazu aber auch sagen, dass es erst den patch gab und ich danach generell Schwierigkeiten habe mich umzugewöhnen. Oft geht dann noch ein Abstieg einher, dieses mal ging der skillwert bis auf knapp 900 zurück, welches ich vorhin endlich ausmerzen konnte. Gut, darum soll es hier ja nun nicht gehen. Habe aber trotzdem den bisher meisten Spielspaß im gesamten FIFA 19.
    Warum man jetzt nicht mehr Erfolg mit einem besseren Team hat, haben viele schon gut zusammen getragen. Man hat höhere Erwartungen ans Team und verkrampft etwas. Dazu das mm, welches dich dann auch anderen Gegnern zuordnet die besser sind.
    Oft sind es nur Nuancen die über Sieg oder Niederlage entscheidet, habe gestern 5 Spiele am Stück gehabt, in denen ich bereits nach 5 min in Rückstand geraten bin, einfach weil ich überheblich war und zum anderen unkonzentriert war (die alte hat irgend nen ⚽ neben mir gebastelt). 4x konnte ich trotzdem gewinnen, aber es ist jedes mal sehr viel mühe einem Rückstand hinterherlaufen zu müssen, weil man noch mehr verkrampft und sich den Druck macht was zu müssen. Über den Müll der während einer wl abläuft möchte ich mich aber jetzt hier nicht äußern, spielt ja auch ne Rolle, deshalb auch dieses denken in Schubladen, dass man zum Teil auch den Eindruck gewinnt, dass es eben nur zu Rang x reichen soll.
  • Raul7
    283 posts ✭✭✭
    Seit ich mein Team verbessert habe, bin ich in DR um circa 600 Skillpunkte in 1,5 Wochen gestiegen (1300-1925).
    Auch in der WL merk ich es, vorher gab es manche Spiele in den ich wirklich heftig hoch verloren habe, nun läuft alles besser = 17-9 - davon 2 im 11er Schießen verloren. Vorher immer nur G3.

    Änderungen:

    Son-Martial if
    Sterling-Mahrez sif
    Dembele-Pogba
    Alli-fabinho rtf

  • mrniceguy1979
    2482 posts ✭✭✭
    bearbeitet Dezember 2018
    Das ist schön, dann hat sich das ja gelohnt 👍.
    Wie auf der anderen Seite, kann man nun natürlich auch hier versuchen, Erklärungen zu finden.
    Kam das Ergebnis nach dem Patch?
    Generell ist natürlich die Luft bei Gold 3 noch etwas größer, so dass man da vielleicht auch deutlicher einen Unterschied merkt.

    Unterm Strich ist so ein Erklärungsversuch auch immer schlecht zu beweisen.

    Mir geht es in erster Linie darum, ob ich mit dieser Feststellung alleine bin und das ist offensichtlich nicht der Fall.
    Mögliche Gründe, warum es so ist, wurden hier ja nun genannt. Unterm Strich gar nicht so wichtig, es zählt, was am Ende bei rum kommt.
    So kann ich nun meine Schlüsse draus ziehen und bis zum Ende von Fifa 19 danach verfahren.
    Aus einigen Gründen wird dieser Teil auch vorerst mein letzter sein.

    Ich persönlich habe (auch) das MM dafür in Verdacht und kritisiere das dann auch mal gleich!

    Ich kann nur für meinen Freundeskreis und mich sprechen, aber FUT zieht schon ein Stück weit die Motivation daraus, sich ein immer stärkeres Team zu bauen, in der Hoffnung, auch mal besser abzuschneiden.

    Ab einem gewissen Punkt, der sicherlich abhängig vom eigenen Leistungspotenzial ist, bringt mich aber ein 4,5 Mio Team nicht weiter als ein 1 Mio Team.
    Das mag bei einem 12 Mio Team dann wieder anders aussehen.

    Ich habe sogar das Gefühl, dass ich durch das MM eher leichtere Gegner bekomme, da ich öfter einfach bzw deutlich gewinne, wenn ich selber ein "normales" Team habe.

    Hier hält sich dann die Motivation, sein Team immer weiter zu verbessern, doch in Grenzen, da es keinen spürbaren Fortschritt gibt.

    Ich war immer und bin grundsätzlich bereit, neben dem Erspielen von Coins und Packs (hier mal ein Kompliment an EA!) auch echtes Geld in die Hand zu nehmen.
    Wenn ich ein Spiel regelmäßig spiele, dann gebe ich gerne 50 bis 100 Euro im Monat dafür aus.
    Aber der Grund, warum ich das machen soll, ist so einfach nicht vorhanden.
    Da ist das MM von EA in meinen Augen kontraproduktiv für EA.

    Es ist absolut ok für mich, wenn mein Limit Gold 1 ist, darum geht es mir nicht.

    Aber iwie sollte EA es über das MM hinbekommen, dass man spürbare Fortschritte erreicht, wenn man ein deutlich besseres (was oft natürlich auch mit teurer einhergeht) Team hat.
    Ich rede dabei nicht von punktuellen Verbesserungen oder kleinen Verstärkungen, aber auch nicht von einer Ansammlung von 2,5+ Mio Spielern, sondern von 2 Teams, wie ich sie in meinem Startpost dargelegt habe.

    Mein Serie A Team, mit dem ich die 21 Siege geschafft habe, hatte ich eigentlich sofort (nach 2 Wochen?) beisammen.
  • Saddath
    1745 posts ✭✭✭
    Ich bin deutlich besser seit ich CR7 vorne im Sturm habe. Er ist praktisch in jedem Spiel mind. an einem Tor beteilligt. Finde also schon, dass es etwas ausmacht.

    Allerdings denke ich, dass der Skill halt doch deutlich mehr ausmacht als manche annehmen.
  • mrniceguy1979
    2482 posts ✭✭✭
    bearbeitet Dezember 2018
    Nochmals, es geht nicht darum, dass sich einzelne Spieler besser spielen lassen. Auch ich hatte CR7 und klar, der knipst und knipst und knipst...

    Ein Butragueno Prime ist auch krass.
    Pelé hat sich auch super gespielt und gefühlt ist auch ein Suarez deutlich stärker als Belotti.

    Es geht darum, dass ich dadurch auf 30 Spiele in der WL keinen spürbaren Fortschritt habe. Und meine Frage ist einfach, haben das andere auch beobachtet.

    Unterm Strich stehen da in meinen zwei Teams

    Insigne /Hazard
    Belotti / Suarez
    Gomez / Mbappe
    Mertens / Messi
    Allan / Kante
    Matuidi / Makelele Prime
    A. Sandro / Alba
    Koulibaly / Ramos
    Manolas / Godin
    Florenzi / Lala SIF

    sich gegenüber.

    Also größtenteils deutlich stärkere Spieler.
    Aber mit dem Serie A Team sogar 21 Siege mal erreicht, mit dem HR Team max 20.

    Hast du nun durch CR7 mehr Erfolg hinsichtlich der Anzahl der Siege in der WL?

    Es ist ok für mich, dass ich nicht darüber hinauskomme, mir fehlt nur die Relation hinsichtlich der Erfolge zwischen diesen beiden Teams.
  • Saddath
    1745 posts ✭✭✭
    mrniceguy1979 schrieb: »
    Nochmals, es geht nicht darum, dass sich einzelne Spieler besser spielen lassen. Auch ich hatte CR7 und klar, der knipst und knipst und knipst...

    Ein Butragueno Prime ist auch krass.
    Pelé hat sich auch super gespielt und gefühlt ist auch ein Suarez deutlich stärker als Belotti.

    Es geht darum, dass ich dadurch auf 30 Spiele in der WL keinen spürbaren Fortschritt habe. Und meine Frage ist einfach, haben das andere auch beobachtet.

    Unterm Strich stehen da in meinen zwei Teams

    Insigne /Hazard
    Belotti / Suarez
    Gomez / Mbappe
    Mertens / Messi
    Allan / Kante
    Matuidi / Makelele Prime
    A. Sandro / Alba
    Koulibaly / Ramos
    Manolas / Godin
    Florenzi / Lala SIF

    sich gegenüber.

    Also größtenteils deutlich stärkere Spieler.
    Aber mit dem Serie A Team sogar 21 Siege mal erreicht, mit dem HR Team max 20.

    Hast du nun durch CR7 mehr Erfolg hinsichtlich der Anzahl der Siege in der WL?

    Es ist ok für mich, dass ich nicht darüber hinauskomme, mir fehlt nur die Relation hinsichtlich der Erfolge zwischen diesen beiden Teams.

    Ja ich konnte diese WL einen Rang höher abschliessen und habe das Gefühl CR7 hat mir schon einen Boost gegeben. Packe wohl jetzt auch erstmals den Aufstieg in Div 4.

    Aber ich versteh schon was du meinst. Ich denke die Spieler machen halt deutlich weniger aus als man annimmt.
  • Chris66
    348 posts ✭✭✭
    Habe vor 1 oder 2 Jahren auch getestet und war mit 200k Team genauso wie mit 20kk Team gleich stark von we rang her.
  • mrniceguy1979
    2482 posts ✭✭✭
    bearbeitet Dezember 2018
    @Saddath
    Freut mich, wenn CR7 dich da gepusht hat. So sollte es ja auch sein.

    Ja, danach sieht es aus.
    Wahrscheinlich wird die Luft ab Gold 1 zu Elite 3 auch einfach zu dünn, als dass da die Spieler auf dem Platz einen Unterschied machen.

    Ist auch ok, wollte das dann nur mal feststellen.
    Weil das Streben nach "Mehr" ab einem gewissen Punkt dann einfach keinen Sinn mehr macht.

    @Chris66

    So ganz neu ist diese Erkenntnis für mich auch nicht, aber dieses Jahr extrem auffällig.
    Habe sonst immer nur Stück für Stück mein Team verbessert und nicht gespart und auf Schlag so ein Team dann gehabt.

    Im Großen und Ganzen, einzelne Positionen kann man anderer Meinung sein, sind das ja schon die vermeintlich stärksten NIF Spieler.
    Danach kommen dann halt nur die wirklich guten / teuren Legenden und CR7.
  • Chupete
    110 posts ✭✭✭
    Taz schrieb: »
    Ich habe das Gefühl, dass man mit einem schwächeren Team auch schwächere Gegner bekommt.

    Als extremes Beispiel, ich habe wegen der Wochenaufgaben ein paar Online Einzelpartien mit einem Bronze 3. Liga Team gemacht und habe ausschließlich Bronze Teams als Gegner bekommen.

    Ich spiele auch sonst immer mit 2 Teams abwechselnd (keine Lust auf Teamfitness Karten) und wenn da mal ein Team signifikant schlechter ist, bekommt ich mit dem gefühlt auch leichtere Gegner. Wobei sich das "leichter" auf das Gesamtpaket aus Team und Skillwert bezieht.
    Entweder hat der Gegner selber dann ein "schwächeres" Team, oder aber falls es ein mit Icons bestücktes Team ist, ist der Spieler am Controller oft schwach und ist leicht zu schlagen (trotz besseren Teams).

    Wohingegen bei meinem stärkeren Team die Gegner alle richtig gut können und/oder ein ebenso mächtiges Team haben.

    Damit würde ich es auch begründen und ist auch meine Erfahrung/Beobachtung.

    Hab lange mit einem 50-100k Buli Team gespielt und damit Gold 2/3 geholt. In den gegnerischen Teams ist quasi nie eine Ikone, CR7 oder dergleichen aufgetaucht. Höchste der Gefühle waren dann Spieler wie Suarez und co.
    Meistens aber auch eher 83/84er Teams und enge Spiele. Spiele gegen „stärkere“ Teams waren zumeist leichter zu gewinnen, weil der Gegner sehr schwach am Pad war.

    Dann auf einen Schlag 3,5kk ins Team investiert und weiterhin Gold2/3 Spieler. Meine gegnerischen Teams haben nun aber auch alle eher 87-89er Bewertung und Spieler wie CR7 oder Icons stehen an der Tagesordnung.
    Sofern man nun mal einen Gegner mit 83/84er Team bekommt, ist er häufig spielerisch deutlich besser als ich und ich muss auf Gamechanger Momente „hoffen“ um zu gewinnen.
  • Würde ja meine Vermutung, dass das MM der Grund dafür ist, bestätigen...
  • WooDoo
    10343 posts ✭✭✭
    bearbeitet Dezember 2018
    Lese aber genauso wöchentlich das die Leute rum heulen, weil sie in der WL mit ihren niedrigen GES Team "andauernd" gegen Pay2Win/HR Teams spielen müssen und dies unfair sei. Oder gegen angebliche "Top 100 Leute".
  • mrniceguy1979
    2482 posts ✭✭✭
    bearbeitet Dezember 2018
    Naja, das eine schließt das andere ja nicht aus.
    Ich spiele mit meinem Low Budget Serie A Team auch hin und wieder gegen solche Teams, dafür sind die am Controller oft nicht so gut.
    Und es muss ja auch Spiele geben, die man mit seinem HR Teams gewinnt.
    Also müssen die mit ihren HR Teams übers MM ja auch mal vermeintliche Siege bekommen.

    Die ersten 10 bis 13 Siege gehen eigentlich immer relativ leicht von der Hand. Egal ob ich ein HR Team habe, oder ein durchschnittliches Team.
    Danach gibt es halt sehr viele Spiele auf Augenhöhe und ein einziges Tor Differenz entscheidet dann über Sieg und Niederlage.

    Und da bekommt man natürlich den Gedanken (das ist mit Sicherheit auch so gewollt), mit einem besseren Team kann man diese knappen Spiele dann häufiger gewinnen.
    Dem ist aber einfach nicht so.
    Es bleiben (bei mir) dann enge Spiele.

    Das MM ist darauf ausgelegt, dass viele Spiele auf Augenhöhe stattfinden, damit der Konsument ständig das Gefühl hat, mit einem besseren Team geht mehr.

    Hat er dann ein besseres Team, kommen wieder stärkere Gegner, damit die Spiele auf Augenhöhe stattfinden und man wider das Gefühl hat, mit einem besseren Team geht mehr.

    Die oberen 5 Prozent nehme ich von dieser Suggestion außen vor. Die sind da einfach zu gut, siehe Latka.


Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Anscheinend sind Sie neu hier. Um zu beginnen, melden Sie sich an oder registrieren sich.

Kategorien